Foto: Shutterstock.com

Die größten Tennis-Rivalitäten der Geschichte?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
In den vergangenen Jahrzehnten gab es immer...

In den vergangenen Jahrzehnten gab es immer wieder erbitterte Rivalen im Tennis. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen. Martina Navratilova gegen Chris Evert war mit Sicherheit eine der größten Rivalitäten, die es im Tennis je gab. Diese beiden von Grund auf verschiedenen Spielerinnen haben ganze 80 Mal gegeneinander gespielt. Navratilova gewann 43, aber sie war vor allem diejenige, die in den wichtigen Duellen öfter gewann. Zehn von 14 Mal gewann die Russin gegen die Amerikanerin in einem Grand-Slam-Finale. Die Rivalität ist einzigartig und unerreicht, weil sie sich über einen sehr langen Zeitraum erstreckte. In viele der Duelle gingen die beiden als Nummer eins und zwei.

  1. Die Rivalität von Steffi Graf und der Jugoslawin Monica Seles bot ebenfalls richtig gute Duelle zwischen den damals besten Spielerinnen der Welt.
  2. Vor allem aber in Erinnerung geblieben ist diese Rivalität wegen einer Fan-Attacke auf Seles.
  3. Bei einem Turnier in Hamburg wurde sie von einem deutschen Fan mit einem Messer in den Rücken gestochen.
  4. Sie kehrte zwar nach über zwei Jahren in den Profisport zurück, die weiteren Duelle waren aber längst nicht mehr so brisant.
  5. Die Tennis-Herren boten mindestens genauso legendäre Rivalitäten. Der Hitzkopf John McEnroe gegen den meist ruhig wirkenden Schweden Björn Borg.
  6. Die beiden waren enorm unterschiedlich, das machte den Reiz aus, diese beiden Weltklasse-Tennisspieler gegeneinander spielen zu sehen.
  7.  Zwar gab es zwischen diesen Beiden auf Grund des frühen Karriereendes von Borg lediglich 14 Duelle, jedoch wurde jedes zu einem ganz besonderen Spiel.
  8. Die Statistik ist ausgeglichen, beide gewannen je sieben Mal. Das Finale von Wimbledon 1980 ging als eines der besten Tennis-Matches aller Zeiten in die Geschichte ein.
  9. Die Rivalität zwischen den beiden US-Amerikanern Pete Sampras und Andre Agassi war ebenfalls etwas ganz besonderes.
  10. Geprägt wurde dieses Duell wahrscheinlich auch dadurch, dass Sampras der erfolgreichere Spieler war.
  11. Vier von fünf Duellen in Grand-Slam-Finals entschied er für sich. Agassi hatte Schwierigkeiten das zu verdauen.
  12. Die Duelle zwischen den beiden Legenden des Tennis-Sports waren dennoch oftmals von historischer Bedeutung.

Kommentare