Foto: Shutterstock.com

Air Drop bei iOS 7 - Was kann die Funktion?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Die neue Air Drop Funktion vorgestellt.

Apple hat in den vergangenen Wochen das neue Betriebssystem iOS 7 vorgestellt und dabei auch die verschiedenen, neuen Funktionen offenbart. Das im Herbst erscheinende Betriebssystem verfügt so beispielsweise über ein Kontrollzentrum, eine überarbeitete Mitteilungszentrale, Multitasking und auch eine neue Funktion namens Air Drop. So wird Air Drop erstmals auf iOS 7 verwendet und soll das Teilen von Daten mit anderen Personen auf ein ganz neues Level bringen. Auf dem Desktop-Betriebssystem ist es bereits eingeführt worden und wurde somit eine Alternative zum Teilen von Daten, ohne dabei eine E-Mail verschicken zu müssen oder Programme wie Dropbox zu verwenden.

Wie funktioniert das Teilen von Dateien mit Air Drop?

Wer seine Dateien versenden möchte, der muss nur folgende Schritte befolgen:

  • Bluetooth und Wlan einschalten (Es ist allerdings nicht notwendig, auch mit einem Wlan Netzwerk verbunden zu sein)
  • Die iCloud verwenden um andere Geräte zu erkennen
  • Gewünschte Datei auswählen
  • Gewünschte Empfänger (auch mehrere Kontakte möglich) auswählen
  • Empfänger muss die Datei annehmen


Sofort wird die Datei auf das andere Gerät übertragen und auch automatisch in die passende App eingeordnet. Dabei ist zu beachten, dass die Datenübertragung verschlüsselt erfolgt und somit äußerst sicher ist. Darüber hinaus ist eine solche Datenübertragung überall möglich, das andere Gerät muss sich nur in einer ausreichenden Reichweite befinden.

Die unterschiedlichen Funktionen

Die wichtigste Funktion des mit iOS 7 eingeführten Air Drops ist klar, es soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, Dateien problemlos mit anderen iOS 7 Geräten auszutauschen. Dabei ist es völlig egal, ob man die Dateien mit einem oder mehreren Freunden austauschen will, oder doch mit seinem eigenen Gerät.


Es ist mit Hilfe von Air Drop also schnell möglich, Dateien von seinem iPhone auf sein iPad zu schicken. Das Besondere ist aber, dass man hierfür nicht einmal im gleichen Wlan Netz sein muss.


Die Einstellungen des Programms ermöglichen es dem Benutzer außerdem zwischen 3 verschiedenen Sichtbarkeitszuständen zu wählen. Entweder man ist für jeden sichtbar, nur für Kontakte, oder auch für Niemanden.

 

Das beigefügte YouTube-Video (Englisch) zeigt einem noch einmal kurz zusammengefasst die genaue Verwendung des Programms und welche Schritte man befolgen muss.

Wer kann Air Drop verwenden?

Die Verwendung von Air Drop ist nur auf Geräten möglich, die auch über das neue Betriebssystem iOS 7 verfügen. Bisher ist es noch nicht gelungen, Dateien auch zwischen einem iMac und einem iPhone oder iPad zu versenden. Diese Funktion soll aber in der Zukunft durch Updates ermöglicht werden.

 

Außerdem ist zu beachten, dass nicht jedes Gerät, welches iOS 7 besitzt, auch über Air Drop verfügt. Denn dieses Feature ist nur auf folgenden Geräten verfügbar:

  • iPhone 5/5S/5C
  • iPod Touch, in der fünften Generation
  • iPad 4 / iPad mini


Auf Geräten der vorherigen Generationen ist es also möglich, dass das Betriebssystem iOS 7 zwar läuft, aber dieses Feature trotzdem nicht mit eingebunden ist.

Kommentare