Foto: Screenshot / Auch in Windows 8 ist der klassische Desktop (noch) nicht ganz verschwunden.

Apps in Windows 8 vom Desktop starten - Möglichkeiten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Windows 8 brachte viele Neuerungen, die nicht von allen Usern positiv aufgenommen wurden.

Windows 8 brachte viele Neuerungen, die nicht von allen Usern positiv aufgenommen wurden. Ein großer Kritikpunkt war dabei die sogenannte Metro UI Kacheloberfläche, welche eher für User von Smartphones und Tablets statt für den PC geeignet ist. Um wie gewohnt seine Apps vom alten Desktop starten zu können, braucht man allerdings ein paar kleine Tricks.

Alle Apps vom Desktop aus starten

Wenn man all Apps vom Desktop aus bedienen möchte, gibt es unter Windows 8 eine kleine Hilfsfunktion, sodass man nicht für jede Anwendung eine einzelne Verknüpfung erstellen muss:
1. Man wechselt wieder in den Desktop-Modus und klickt mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle.
2. Im geöffneten Untermenü wählt man den Punkt „Neu“ und dann „Verknüpfung“ aus.
3. In die Zeile „Speicherort“ kopiert man dann den folgenden Schlüssel (inklusive der Sonderzeichen):
%windir%\explorer.exe shell:::{4234d49b-0245-4df3-b780-3893943456e1}
Damit wird eine Sonderfunktion des Betriebssystems aktiviert, die normalerweise ausgestellt ist.
4. Anschließend klickt man auf „Weiter“ und gibt einen Namen für die Verknüpfung wie „Alle Anwendungen“ ein. Klickt man nun auf „Fertigstellen“ wird ein Ordner erstellt, indem alle Startdateien der installierten Apps zu finden sind.

Einzelne Apps vom Desktop aus starten

Wer nicht alle, sondern nur bestimmte Anwendungen von seinem Desktop aus öffnen möchte, der muss für die Anwendungen die entsprechenden Verknüpfungen anlegen. Das geht wie folgt:
1. Zunächst öffnet man den Desktop (die Kachel dazu befindet sich im Startbildschirm von Windows 8 ganz links).
2. Anschließend klickt man mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle.
3. In dem geöffneten Untermenü wählt man den Punkt „Neu“ und danach „Verknüpfungen“ aus.
4. Anschließend klickt man auf den Button „Durchsuchen“, um den Ordner zu öffnen, in dem die App gespeichert ist.
5. Man markiert die Startdatei (mit der Endung *.exe) und klickt auf „Weiter“.

6. Zum Schluss gibt man nur noch einen Namen für die Anwendung ein und klickt auf „Fertigstellen“.
7. Die Verknüpfung wird dann automatisch angelegt und kann bei Bedarf verschoben werden.

Alternative Möglichkeiten für Windows 8

Mittlerweile gibt es auch diverse Hilfsmittel, um die Anwendung von Windows 8 zu erleichtern. Wer sich beispielsweise das kostenlose Tool „Classic Shell“ herunterlädt und dieses installiert, der wird die Kacheloberfläche nicht mehr zu sehen bekommen. Denn durch das Classic Shell wird der herkömmliche Startbildschirm von Windows 8 quasi abgeschaltet und das Betriebssystem startet direkt im Desktop. Außerdem überträgt das Tool alle installierten Apps, sodass man keine zusätzlichen Verknüpfungen erstellen muss. Somit ist es eine sehr praktische Alternative für alle, die die klassische Windows-Oberfläche zurückhaben möchten.

Kommentare