Foto: Shutterstock.com

Arbeitszeitkonto mit Excel erstellen? - So geht man vor

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Excel ist schnell und unkompliziert - wenn man weiß wie...

In vielen Bereichen und den meisten Jobs ist es heutzutage nötig, eine Arbeitserfassung zu erstellen. Mit Microsoft Excel, geht dies sehr schnell und unkompliziert. Wir zeigen dir wie.

  • Internetfähriges Gerät
  • Microsoft Excel (Testverion reicht eventuell nicht für alle Formatierungen aus).

Schritt Nr. 1

  1. Zunächst öffnest du Microsoft Excel.
  2. Falls die Auswahl oben auf Datei ist, musst du rechts daneben auf Start gehen, dir wird die leere Seite (Tabelle) angezeigt, und du kannst loslegen.

Schritt Nr. 2

  1. Jetzt solltest du zunächst die Spaltengröße und -breite einstellen.
  2. Dafür gehst du mit dem Mauszeiger zwischen 2 Felder und ziehst diese größer.
  3. Oder du gehst auf Seitenlayout und veränderst die Größen dort.

Schritt Nr. 3

  1. Nun gibst du bei A1 zunächst den Namen des Kunden ein.
  2. In B1 kommt die Personalnummer, daneben die Abteilung.
  3. In der Zeile darunter Kommt der Monat samt Jahr (z.B. Dezember 2012), daneben die Arbeitszeit (von/bis), Dauer, dann die Abwesenheit in Stunden, Ausfall, Auftrag und die Art der Arbeit.
  4. Darunter in die Zeilen 3,4,5,6 usw. trägst du den Tag samt Wochentag (z.B. Montag 1.) ein.

Schritt Nr. 4

  1. Um das Layout zu verändern, kannst du die Überschriften markieren und durch Drücken der Taste ,,F'' wird die Überschrift fett.

Schritt Nr. 5

  1. Um die Kategorie der Arbeitsdauer zu formatieren, markierst du die Spalten, in welchen von/bis stehen.
  2. Mit einem Klick auf die Rechte Seite der Maus, erscheint ein neues Menü.
  3. Dort klickst du nun auf Uhrzeit und danach auf 13:30.
  4. Danach markierst du die Spalte, in welcher Dauer steht.
  5. Dort klickst du zunächst auf benutzerdefiniert und danach wählst du hh:mm (Stunden und Minuten) aus.

Schritt Nr. 6

  1. Um eine Formel einzufügen, markierst du die Zeileunter der Dauer dann klickst du auf deiner Tastatur auf =.
  2. Nun klickst du auf die Zeile unter bis und klickst hier auf deiner Tastatur auf -.
  3. Zuletzt klickst du auf die Zeile unter von und danach einmal auf Enter.
  4. Jetzt erscheint 0:00 Uhr auf dieser Zeile.
  5. Jetzt wird die gesamte Dauer berechnet, wenn du Uhrzeiten für ,,von'' und ,,bis'' eingibst.

Schritt 7

  1. Möchtest du zusätzlich eine weitere Spalte für den Verdienst einfügen, benötigst du auch eine Formel.
  2. Du markierst die Zeile unter Verdienst und tippst =SUMME(E:E) ein.
  3. In einer Spalte vorher musst du den Stundenlohn eingeben.
  4. Nach Eingabe der Arbeitszeiten wird später der gesamte Verdienst berechnet.

Kommentare