Foto: Shutterstock.com

Bilder in Fotoqualität drucken - worauf sollte man achten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Bilder in Fotoqualität zu drucken, stellt heute kein Problem mehr dar.

Die Drucker für den Heimgebrauch sind heutzutage so leistungsfähig geworden, sodass es längst kein Problem mehr darstellt, Bilder in Fotoqualität auszudrucken. Immer höher werdende Auflösungen bei den Druckköpfen in den Druckern und speziell beschichtetes Fotopapier sorgen für eine einwandfreie Qualität der ausgedruckten Fotos. Bereits Geräte der unteren Preisklasse mit Tintenstrahltechnik sind ohne Probleme in der Lage, hochwertige Ausdrucke in Fotoqualität anzufertigen. Dennoch sollten Sie beim Ausdrucken von Fotos mit der entsprechenden Qualität ein paar Dinge beachten, damit Ihre Ausdrucke auch gelingen und das teure Fotopapier seinen Zweck erfüllen kann.

  • Der Ausdruck in Fotoqualität bei Tintenstrahldrucker verbraucht zum Teil eine enorme Menge an Tinte. Je nach verwendeten Druckerpatronen kann dies unter Umständen sehr teuer werden. Dies gilt vor allem dann, wenn die Ausdrucke aus irgendwelchen Gründen misslingen.

  • Einen Tintenstrahldrucker mit entsprechender Auflösung für den Ausdruck von Fotos
  • Speziell beschichtetes Fotopapier mit matter oder glänzender Oberfläche (je nach Ihren Wünschen)

So gehen Sie vor

  • Um eine bestmögliche Qualität der Fotos zu erreichen, sollten Sie unbedingt speziell beschichtetes Fotopapier für die Ausdrucke mit Ihrem Tintenstrahldrucker verwenden. Achten Sie aber auch darauf, dass die Stärke des Papiers nur so hoch ist, wie Sie Ihr Drucker verarbeiten kann. Die meisten Geräte allerdings kommen problemlos mit für Fotoausdrucke beschichtetem Papier zurecht, sodass es hier nur in Ausnahmefällen Probleme geben dürfte.
  • Vor dem Ausdrucken sollten Sie in den Druckereinstellungen oder in Ihrem Bildbearbeitungsprogramm überprüfen, ob die Größe des Ausdrucks tatsächlich mit der eingelegten Papiergröße übereinstimmt. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie kleineres Fotopapier verwenden, das die Größe von normalen Fotos hat.
  • In den meisten Grafikprogrammen oder im Programm für Ihren Drucker können Sie die Papiergröße entsprechend einstellen. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, können Sie vor dem eigentlichen Ausdruck auf Fotopapier auch einen Probedruck auf normalem Druckerpapier durchführen. Hierbei sollten Sie aber darauf achten, dass die Druckqualität vorübergehend auf die Option Entwurf gestellt wird.
  • Wenn Sie das Fotopapier in den Drucker einlegen, entfernen Sie vorher am besten das normale Druckerpapier, sodass ausschließlich ein Bogen Fotopapier im Drucker ist. Wenn Sie mehrere Blätter Fotopapier in das Papier Fach Ihres Druckers einlegen, kann es passieren, dass dieser die einzelnen Blätter nicht richtig einziehen kann.
  • Der Ausdruck auf Fotopapier in der entsprechenden Qualität dauert wesentlich länger als ein normaler Ausdruck eines Textdokuments.
  • Wenn der Drucker mit dem Ausdrucken Ihres Fotos fertig ist, kann es unter Umständen sein, dass die Tinte noch nicht vollständig getrocknet ist. Daher sollten Sie Berührungen mit der Oberfläche des Bildes direkt nach dem Ausdruck vermeiden. Beim Ausdrucken von Fotos wird auch zum Teil erheblich mehr Tinte verwendet als beim Standardausdruck von Textdokumenten.

Kommentare