Foto: Shutterstock.com

Computer formatieren - Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Hin und wieder sollte man seine Festplatte aufräumen. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass diese formatiert wird

Hin und wieder sollte man seine Festplatte aufräumen. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass diese formatiert wird. Beim Computer formatieren werden nicht nur die Daten auf der Festplatte gelöscht, sondern auch das Betriebssystem. Viele User nutzen auch das Computer formatieren zum Beheben von Fehlern. Es ist zwar möglich, dass nach dem Löschen der Festplatte diverse Daten mittels einem Spezialprogramm wiederhergestellt werden können, jedoch hat dies nur selten Erfolg. Wer seinen Computer formatieren möchte, sollte von den wichtigen Dateien eine Sicherheitskopie anlegen.

Computer formatieren

Jedes Betriebssystem lässt sich jedoch anders formatieren. Unter XP wird der PC folgendermaßen formatiert:

  • Windows kann nicht formatiert werden, wenn es in Betrieb ist. Das bedeutet, dass der PC mit der Installations-CD von XP gestartet werden muss.
  • Danach kann der User auswählen, ob er Windows neu installieren möchte, das Betriebssystem reparieren oder die Festplatte formatiert werden soll. Mit der Bestätigung der Tatsache, dass die Festplatte formatiert werden soll, wird der nächste Punkt geöffnet. Hier muss die dementsprechende Partition im Vorfeld gelöscht werden. Danach kann die Festplatte unter XP formatiert werden.
  • Die Formatierung dauert in etwa 25 Minuten bis 50 Minuten.
  • Der Computer wird danach neu gestartet und das Betriebssystem installiert.


Die Formatierung unter Vista

  • Auch hier wird die Installations- CD von Vista in das Laufwerk gelegt und der PC neu gestartet. Danach wird das Vista Setup Programm gestartet.
  • Zuerst wird die Sprache im Installationsmenü gewählt, danach die Nationalität.
  • Danach wird im Installationsmenü die Möglichkeit geboten, dass die Version repariert oder neu installiert werden soll. Der User wählt die Neuinstallation.
  • Danach wird der Lizenz Schlüssel - Windows Key - eingetragen. Diesen findet man auf der CD Hülle bzw. auf dem PC selbst.
  • Einen Schritt weiter bietet Vista die Neuinstallation an bzw. ein Upgrade oder benutzerdefiniert. Ein Upgrade wie eine Neuinstallation formatieren den PC nicht, sodass benutzerdefiniert ausgewählt werden muss.
  • Danach öffnet sich ein Fenster mit den Partitionen, welche gelöscht bzw. formatiert werden sollen. Nach der Löschung bzw. Formatierung der Partition ist die Festplatte unter Windows Vista formatiert.


Die Formatierung unter Windows 7 funktioniert ähnlich

  • Auch hier wird die Installations- CD von Windows 7 in das Laufwerk gelegt und der PC neu gestartet. Nach dem Auswählen der Sprache wird "Jetzt installieren" geklickt. Nach dem Zustimmen der Lizenzvereinbarung wird das nächste Fenster geöffnet.
  • Hier wählt man sodann benutzerdefiniert und danach "Laufwerkoptionen (erweitert)".
  • Hier findet der User den Punkt "Formatieren" und die Partitionen, welche formatiert werden sollen. In der Regel ist die Hauptpartition 0. Auf den Button "Festplatte formatieren" klicken und der Formatierungsvorgang wird eingeleitet. Nach der Formatierung muss Windows 7 neu installiert werden.

Kommentare