Foto: Shutterstock.com

Cookies - Was genau bedeutet das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
In der Computerfachsprache versteht man unter einem Cookie eine elektronische Information.

Cookie ist Englisch und heißt übersetzt Keks. In der Computerfachsprache versteht man unter einem Cookie allerdings eine elektronische Information, welche von einem Web- Server auf einem PC hinterlegt wird. Da ein Web- Server keinen direkten Zugriff auf die Datenträger eines Anwenders besitzt, speichert er nützliche Angaben in einer Cookie- Datei.

Diese Informationen, wie Adressen oder Anwedereingaben werden in einer sogenannten Cookie- Datei gespeichert. Beim nächsten Aufruf eines solchen Web- Servers, werden dann die Informationen an ihn übertragen und müssen nicht erneut eingegeben werden.

Was ist an Cookies gefährlich?

  • Auch wenn Cookies kein direktes Sicherheitsrisiko darstellen, so sollte man sich doch Gedanken über sie machen, schließlich speichern sie Informationen über den Benutzer, sie sind quasi ein Profil über die Surfgewohnheiten eines Anwenders, weshalb sie für bestimmte Firmen interessant sind und auch ausgekundschaftet werden.


Wie kann ich mich vor Cookies schützen?

  • Das ist ziemlich einfach und auch recht schnell getan, man kann zum einen die Cookies nach jeder Internet- Nutzung löschen, oder auch einstellen, dass erst gar keine Cookie- Dateien erstellt werden.

Zum Löschen sind lediglich folgende Schritte nötig:

  1. Klicken Sie in ihrem Browser die "Internetoptionen" an.
  2. Löschen Sie dort den "Browserverlauf"
  3. Aktivieren Sie die Option "Cookies" und löschen sie.


Um dauerhaft Cookies zu blockieren:

  1. Unter dem Abschnitt "Browserverlauf", in den "Internetoptionen" ihres Browsers müssen sie nur den Eintrag "Browserverlauf beim Beenden löschen" aktivieren.

Kommentare