Foto: Shutterstock.com

Die besten Tricks für die Chat-Software Skype

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:33
Skype ist eine der bekanntesten und beliebtesten Chatprogramme.
Das liegt daran, dass man nach der kostenlosen Anmeldung über die Software nicht nur Textnachrichten versenden und empfangen kann, sondern falls Mikrofon und/oder Kamera vorhanden sind auch die Sprach- und Videotelefonie kostenlos verwenden darf. Zudem lassen sich relativ einfach permanente Chat-Rooms erstellen, auf die nur eingeladene Freunde zugreifen können. Trotz seiner Beliebtheit gibt es aber einige, mehr oder weniger versteckte Funktionen, die nützlich oder witzig sind. Welche das sind, erfahren Sie hier in den "tollen Tricks für Skype".

Versteckte Smileys und Chatbefehle

Wer ein Chatfenster öffnet, findet neben der Textzeile eine Auflistung von Smileys. Alle sind hier jedoch nicht aufgeführt und können nur per Chatkommando aufgerufen werden. So bringt (mooning) ein kleines Männchen zum Vorschein, dass dem Gegenüber den Hintern zeigt, während (flag:at) (flag:de) und (flag:ch) den jeweiligen Landesflaggen vorbehalten sind.

Liste versteckter Smileys:

  • (toivo), (mooning), (bandit), (headbang), (fubar)
  • (rock), (drunk), (heidy), (poolparty)
  • (swear), (bug)
  • Länderflaggen: (flag:xx) xx steht für die Länderkennzeichen, beispielsweise de, at, us, ch usw.



Auch die versteckten Chat-Befehle haben es in die Liste unserer Skype-Tricks geschafft. Diese werden nach dem vorangestellten "/" direkt in das Chatfenster eingegeben:

  • /add Benutzername - Wer nach diesem Befehl den Namen eines Freundes eingibt, fügt diesen direkt zur Gruppenkonversation hinzu
  • /topic "Thema" - Mit diesem Befehl gibt man dem Chat ein neues Thema
  • /me - Dies ist ein nützlicher Befehl, der es erlaubt, Emotionen oder Dinge zu beschreiben. So wird /me ist böse beispielsweise als "Thorsten ist böse" angezeigt.
  • /history ist besonders nützlich, falls man sich vergangene Konversationen noch einmal ansehen möchte.
  • /find Text funktioniert wie die bekannte Tastenkombination STRG+F und durchsucht die Nachrichten nach den vorgegebenen Keywords
  • /alertsoff deaktiviert Sounds und Benachrichtigungen, ist also besonders nützlich für Chat-Rooms, wo nicht jeder Teilnehmer ständig anwesend ist.

Hilfsmittel und Tools

Es gibt Momente, da möchte man den Chatteilnehmern gerne zeigen, was gerade auf dem Bildschirm los ist. Früher brauchte man dafür ein spezielles Skype-Plugin, heute versteckt sich diese Funktion im Menü unter Anruf->Bildschirmübertragung. Denken Sie beim benutzen dieses Skype-Tricks jedoch an ihre Privatsphäre, denn die Teilnehmer können alles sehen, was auch sie sehen.

Ebenfalls nützlich, der Chatbefehl "/get uri", denn dieser erstellt einen sogenannten "Uniform Ressource Identifier" zum Gruppenchat. Jeder, der den so erstellten "Link" anklickt, kann der Gruppenkonversation dann sofort beitreten. Dies funktioniert allerdings auch, wenn dieser nicht eingeladen wurde.

Weniger versteckt, aber besonders hilfreich sind die Nachrichtenoptionen. So gibt es beispielsweise unter Konversation->Benachrichtigungseinstellungen ein Menü, in dem spezielle Wörter eingetragen werden können, für die man sich eine Benachrichtigung wünscht. Schreibt jemand also etwas über "Party" oder "Treffen", fängt das Chatfenster an zu blinken und es ertönt ein Sound. Andernfalls bleibt die Chat-Software stumm.

Ebenfalls in den Menüs unter Skype-Optionen->Chat & SMS->Chatfenster versteckt sich ein kleiner Button, der das Anpassen der gewünschten Schriftart und -Größe erlaubt. Als Standardschriftart nutzt Skype Tahoma 8pt, wer die Schrift schon immer zu klein fand oder seine Nachrichten gerne in "Wingdings" lesen möchte, wird hier fündig.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare