Foto: Shutterstock.com

Externe Festplatte kaufen - Das ist zu beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Beim Kauf einer externen Festplatte sollte man auf einige Dinge achten.

Wie bei vielen anderen Dingen auch sollte man auch beim Kauf einer externen Festplatte auf ein paar Dinge achten, damit man später nicht feststellen muss, einen Fehlkauf getätigt zu haben. Genauso wie bei internen Festplatten für den Computer, gibt es auch bei externen Festplatten erhebliche Unterschiede in der Kapazität und bei der Zugriffsgeschwindigkeit. Der Verwendungszweck ist es hier hauptsächlich, der beim Kauf eine Rolle spielt. Viele externe Festplatten werden für Datensicherungen verwendet oder einfach zum Abspeichern von Multimediadateien oder ähnlichen Daten. Natürlich gibt es auch noch andere Verwendungsgebiete für externe Festplatten wie zum Beispiel den Anschluss an Receiver und für die Aufnahme von Fernsehsendungen oder zum Anschluss an einen Mediaplayer zum späteren Abspielen von Filmdateien oder Musikdateien.

Hilfreiche Hinweise

  • Zunächst geht es natürlich darum, die optimale Speicherkapazität für eine externe Festplatte zu ermitteln. Diese hängt im Wesentlichen davon ab, welche Arten von Dateien später abgespeichert werden sollen. Filmdateien zum Beispiel benötigen eine erhebliche Speicherkapazität auf der Festplatte. Sollen hauptsächlich solche Filmdateien oder auch Fernsehaufnahmen auf der Festplatte abgespeichert werden, sollte die neue Festplatte mindestens eine Speicherkapazität von einem Terabyte oder mehr besitzen. Natürlich hängt dies auch nicht unwesentlich davon ab, wie viel Geld dafür ausgegeben werden soll.
  • Aber auch die Zugriffsgeschwindigkeit spielt eine erhebliche Rolle. Dies gilt vor allem dann, wenn später Aufnahmen auf eine externe Festplatte getätigt werden oder auch Filmdateien von einer solchen abgespielt werden sollen.
  • Ob nun die externe Festplatte auch einen USB3.0-Anschluss besitzen soll, hängt natürlich davon ab, ob das Gerät oder der Computer einen solchen Anschluss besitzt. Während die meisten neuen Computer heute diesen Anschluss besitzen, ist dies jedoch bei anderen Geräten wie zum Beispiel Receivern nur selten der Fall. In der Regel wird dieser Anschluss in den meisten Fällen (noch) nicht benötigt.
  • Wird die externe Festplatte hauptsächlich für Datensicherungen verwendet, sollte man sich überlegen, ob hier ein SATA-Anschluss Sinn macht. Dieser ermöglicht wesentlich höhere Datenübertragungsraten als der herkömmliche USB-Anschluss. Viele neue externe Festplatten besitzen diesen Anschluss.
  • Wird die neue externe Festplatte überwiegend mobil eingesetzt, sollte man sich überlegen, eine kleine 2,5-Zoll-Festplatte zu kaufen. Erstens ist diese kleiner als eine 3,5-Zoll-Festplatte, und zweitens benötigt diese häufig keine zusätzliche Stromversorgung, was beim mobilen Einsatz einen erheblichen Vorteil darstellen kann.
  • Soll die neue Festplatte zum Aufzeichnen von Fernsehsendungen über einen Receiver verwendet werden, kann auch die Lautstärke der Festplatte eine erhebliche Rolle spielen. Hier machen sich meistens laute Geräusche der Festplatte negativ bemerkbar.
  • Beim Kauf einer neuen externen Festplatte gibt es also einige Dinge zu beachten, die später eine erhebliche Rolle spielen könnten.

Kommentare