Foto: Shutterstock.com

Festplatte auswechseln? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Das Austauschen einer Festplatte ist viel einfacher als gemeinhin angenommen wird...

Heutzutage brauchen viele Menschen - egal ob beruflich oder privat - oft einen Computer. Nicht jeder ist aber mit der diesbezüglichen Technik so vertraut, das alle Handgriffe beim Wechseln eines bestimmten Hardware-Teils zum Selbstläufer werden. Das Austauschen einer Festplatte ist viel einfacher als gemeinhin angenommen wird, und auch für einen Laien zu bewerkstelligen.

  • Mit etwas Grundlagenwissen wird der Wechsel relativ einfach zu bewerkstelligen sein.
  • Sollte dir die untenstehende Anleitung so gar nicht weiterhelfen, kontaktiere auf jeden Fall einen Experten auf diesem Gebiet.
  • Das ist immer besser als dem vielleicht teuren Computer Schaden zuzufügen.

  1. Als erstes sollte man prüfen ob das System die neue Festplatte erkennt und unterstützt.
  2. Sollte das Motherboard schon etwas älter sein, kann es zu Problemen bei der Erkennung einer Festplatte ab einer bestimmten Größe (Gigabyte nicht Abmessungen!) kommen. 
  3. Auch muss die neue Festplatte zum jeweiligen Anschluss des Motherboards (IDE-Ultra-ATA-Anschluss, S-ATA-Anschluss) passen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann die Festplatte problemlos eingebaut werden. 
  4. Dazu muss erst mal das Gehäuse abgenommen werden so dass man an die vier Schrauben kommt. Es befinden sich jeweils zwei Schrauben auf jeder Seite, wenn man diese heraus hat kann man die Festplatte ganz einfach aus dem Gehäuse ziehen.
  5. Nun kann man die neue HDD in das Gehäuse einschieben, die Kabel anschließen, also Datenkabel und Stromversorgung, und Sie festschrauben.
  6. Jetzt kann man das Gehäuse wieder verschrauben und an den Strom anschließen, beim Booten sollte nur der Rechner die neue Platte automatisch erkennen und die Treiber dazu installieren.
  7. Danach muss die Festplatte nur noch Partitioniert werden damit man sie verwenden und z.B. das Betriebssystem aufspielen kann.

Kommentare