Foto: Shutterstock.com

Festplatte im Computer wechseln? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Die Festplatte in einem Computer auszutauschen, ist gar nicht so schwer.

Auch eine Festplatte hat eine begrenzte Lebensdauer, so dass es durchaus notwendig sein kann, diese einmal auszutauschen. Auch der Einbau einer größeren Festplatte kann ein Grund für einen Austausch derselben sein. Sie sollten jedoch in solch einem Falle auf jeden Fall eine Datensicherung der auf der auszutauschenden Festplatte vornehmen, sofern diese noch so weit funktioniert, dass dies möglich ist. Natürlich sollten Sie auch daran denken, dass Sie das Betriebssystem sowie alle von Ihnen benötigten Programme und Gerätetreiber neu installieren müssen, um Ihren Computer wieder vollständig nutzen zu können.

  • Sichern Sie sich vor dem Einbau einer neuen Festplatte unbedingt die noch von Ihnen benötigten Daten und Dokumente auf der alten Festplatte, sofern diese noch soweit funktionsfähig ist, dass Sie eine Datensicherung durchführen können.
  • Denken Sie auch daran, sich wichtige E-Mails sowie Passwörter, welche eventuell abgespeichert sind, ebenfalls zu sichern.
  • Festplatten sollten behutsam behandelt werden und auch für regelmäßige Wartung sollte gesorgt sein.

  • Eine neue Festplatte in der gewünschten Kapazität für Ihren Computer
  • Installations-CD Ihres Betriebssystems sowie die Treiber-CDs für Ihre Computerkomponenten und angeschlossenen Geräte
  • Die Programm-CDs der von Ihnen benötigten Software

  1. Sofern die Festplatte in Ihrem Computer nicht ganz kaputt ist, sollten Sie vor dem Einbau der neuen Festplatte eine komplette Datensicherung aller von Ihnen benötigten Dokumente und Dateien vornehmen.
  2. Anschließend fahren Sie den Computer herunter und trennen die Steckverbindungen von der Netzleitung sowie von allen angeschlossenen Geräten.
  3. Jetzt müssen Sie das Gehäuse des Computers öffnen, damit Sie an das Innere gelangen und die eingebaute Festplatte ausbauen können. Schrauben Sie dazu die Gehäuseschrauben heraus und nehmen Sie die entsprechende Abdeckung vom Computergehäuse ab.
  4. Meistens befindet sich die eingebaute Festplatte unter den anderen Laufwerken im Computer. In der Regel ist diese mit vier Schrauben befestigt, welche Sie mit einem geeigneten Schraubendreher herausdrehen müssen.
  5. Weiterhin befinden sich an der Festplatte ein Stecker für die Stromversorgung sowie eine Schnittstelle zum Anschluss an das Mainboard Ihres Computers. Diese beiden Steckverbindungen müssen Sie ebenfalls trennen. Danach können Sie die alte Festplatte entnehmen.
  6. Falls es sich bei der auszutauschenden Festplatte um eine solche mit IDE-Anschluss handelt, sollten Sie darauf achten, dass der Jumper auf Ihrer neuen Festplatte auf "Master" gesetzt ist.
  7. Jetzt können Sie die neue Festplatte in das Gehäuse Ihres Computers einsetzen und diese festschrauben.
  8. Schließen Sie nun den Stecker für die Stromversorgung sowie die Steckverbindung für den Anschluss an das Mainboard an die neue Festplatte an.
  9. Nun können Sie den Gehäusedeckel wieder am Computergehäuse anbringen und festschrauben.
  10. Schließen Sie nun Ihren Computer wieder an das Stromnetz und an die übrigen Geräte an und schalten Sie ihn ein. In der Regel ist es so, dass die neue Festplatte vom BIOS des Computers automatisch erkannt wird, sodass Sie hier keine weiteren Einstellungen vornehmen müssen.
  11. Legen Sie anschließend die Installations-CD Ihres Betriebssystems in ein Laufwerk Ihres Rechners ein und führen Sie nochmals einen Neustart durch.
  12. Nun müssen Sie den Computer so einstellen, dass dieser von der CD startet. Meistens müssen Sie dazu während des ein Startbildes die Taste "F8" drücken. Sollte dies bei Ihrem Computer anders sein, schauen Sie am Besten in der Bedienungsanleitung vom Mainboard oder vom Computer nach, wie Sie diesen von einer CD starten können.

Kommentare