Foto: Shutterstock.com

Festplatte spiegeln? - Eine Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Datensicherung ist enorm wichtig.

Immer mehr Daten sind auf der Festplatte gespeichert. Von persönlichen Fotos aus dem Urlaub bis zu wichtigen Dokumenten oder Unterlagen. Aus diesem Grund ist es wichtig immer wieder eine Datensicherung zu starten, damit im Notfall die Daten auf einem externen Speichergerät behalten werden können. Ein Totalabsturz oder ein Defekt der Festplatte, ohne vorher die Daten der Festplatte zu sichern, kann für den total Verlust wichtiger Daten sorgen.

  • Wer seine Festplatte spiegeln möchte, der hat im Endeffekt keine Probleme zu befürchten, da es mit den verschiedenen Programmen ein Kinderspiel ist.
  • Die Programme sind selbsterklärend und stellen auch für Computer Anfänger kein Problem dar.

  • Wer seine Festplatte spiegeln möchte, der muss sich im Vorfeld entscheiden, ob er die Festplatte auf einen Datenträger oder auf einer Datei Ebene sichern möchte. Der Vorteil beim externen Datenträger ist, dass die gesamte Festplatte (inkl. Daten wie auch Betriebssystem) "zurückgespiegelt" werden kann.
  • Wer seine Festplatte spiegeln möchte, der muss außerdem im Vorfeld das notwendige Programm aus dem Internet laden. Der Drivemanager XML ist ein Programm, welches die Daten spiegeln kann. Auch das Paragon Back up Recovery Programm ermöglicht die Festplattenspiegelung. Das Programm Paragon Back up Recovery funktioniert auf einer einfachen Methode, welche das Festplatte spiegeln zum Kinderspiel macht. Man wählt mittels des Programms den Sektor der Festplatte aus, welcher gesichert werden soll (oder die gesamte Festplatte) und bestätigt dies sodann. Danach fragt das Programm, wo die Daten gespeichert werden sollen.
  • Hier ist es ratsam eine externe Festplatte oder einen externen Datenträger zu verwenden. Danach übernimmt das Programm die restliche Aufgabe und spiegelt die Festplatte.

Kommentare