Foto: Shutterstock.com

Firefox optimieren? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Genau das ist des Rätsels Lösung.

FireFox ist einer der beliebtesten Browser. Doch ein jeder wird sich nach einiger Zeit Arbeit mit dem Browser über die langsame Arbeitsweise ärgern. Sie sollten zunächst einmal in Ihren Taskmanager schauen. Höchstwahrscheinlich werden Sie mit Erschrecken feststellen, dass Ihr FireFox einen enorm hohen Arbeitsspeicher benötigt. Genau das ist des Rätsels Lösung. Dieses Problem gilt es auf lange Sicht zu beheben, so dass Ihr Browser auch in Zukunft mit einer hohen Geschwindigkeit punkten kann. Hier erfahren Sie was man tun kann!

Problemlösung leicht gemacht

  • Durchsuchen Sie zu allererst Ihre Add-Ons. Hier braucht man nun wirklich nicht alles von.
  • So viel Spaß diese Adds auch machen. Sie kosten unnötigen Arbeitsspeicher. Also heißt es: Löschen, löschen, löschen und vor allem nicht anschließend wieder zig Sachen installieren.
  • Es sollten am Ende definitiv nicht mehr als 30 übrig bleiben, um die nächsten Schritte auch durchzuführen. Ohne dies bringen Sie nicht den gewünschten Effekt.
  • Als nächstes Löschen Sie die Downloadchronik. Diese ist immer bei FireFox automatisch dabei. Leider bringt sie nicht so viel, wie sie Arbeitsspeicher benötigt. Bei vielen Downloads bringt es FireFox dazu zu verlangsamen oder gar still zu stehen.
  • Extra/ Einstellungen/ Datenschutz/ Private Daten / Jetzt löschen.
  • Deaktivieren Sie nun alles außer der Downloadchronik und bestätigen mit "Private Daten jetzt Löschen" ihr Vorhaben.
  • Nun müssen wir die Downloadchronik noch deaktivieren. Hierfür ebenfalls unter Datenschutz/ Chronik und zu allerletzt die Option "Heruntergeladene Dateien merken" deaktivieren.
  • Im gleichen Schritt können Sie ebenfalls "Besuchte Seiten speichern für die letzten Tage" deaktivieren, wenn Sie diese nicht für weiter notwendig halten.
  • Denn die gespeicherten Seiten können ebenfalls eine lange Liste werden und somit Ihren Browser erheblich verlangsamen.
  • Nun sollten Sie in der Adressleiste ihres Browsers "about:config" eingeben.
  • Man kontrolliert nun, ob der System Cache auch aktiviert ist.
  • Hierfür "browser.cache.memory.enable" in den Filter eingeben.
  • Sollte hier unter dem Wert nun True stehen, brauchen sie nichts zu ändern. Sollte dort jedoch False stehen, gehen Sie folgendermaßen vor:
  • Mit Rechtsklick auf Kontextmenü, dann auf Neu/ Integer.
  • In das neue Fenster geben sie folgendes ein: browser.cache.memory.capacity und bestätigen dies mit OK.
  • Nun müssen Sie einen Wert eingeben. 256MB RAM = 4096, 512MB RAM = 8192, 1024MB RAM = 16384, 2048MB RAM = 32768, 4096MB RAM = 65536
  • Nun müssen Sie FireFox neu starten.
  • Wiederholen Sie Schritt 3. Diesmal wollen wir den Speicher den FireFox verwendet hat, wieder frei geben.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Kontextmenü, Neu, Boolean.
  • In das neue Fenster geben sie config.trim_on_minimize ein.
  • Geben Sie nun für den Boolean Wert True an und starten sie FireFox erneut neu.
  • Für die Zukunft FireFox in regelmäßigen Abständen neu starten.
  • Nie länger als 2-3 Stunden in Betrieb lassen. FireFox nimmt einen zu hohen Arbeitsspeicher in Anspruch, wenn er im Langzeitbetrieb ist.

Kommentare