Foto: Shutterstock.com

Firefox Suchverlauf löschen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Ende mit dem Anhäufen des niemals endenden Suchverlaufes!

Er wächst und wächst und wird immer größer! Mit jeder neuen Erkundungstour im Internet vergrößert sich der auf dem Computer gespeicherte Suchverlauf. Das gibt fremden Nutzern an unserem Computer nicht nur viele Einblicke in unsere (geheimen) Interessen, sondern gleichzeitig auch eine mit etlichen belastete Festplatte, deren Volumen bekanntlich nicht unendlich ist. Doch keine Panik, für jedes Problem gibt es eine Lösung und diese verraten wir Dir hier!

  • Um bei Mozilla FireFox Missverständnissen vorzubeugen:
  • Der Begriff für den gesamten Suchverlauf heißt bei diesem Browser "Chronik".
  • Für den ein oder anderen eine vielleicht bekannte Bezeichnung aus dem Social Network Facebook.
  • Dort wird ebenfalls die gesamte Chronik Deines Lebens, also alle Deine Lebensinhalte, festgehalten.
  • Genauso verhält es sich bei der Chronik des FireFox-Browsers, nur dass es sich dabei um besuchte Internetwebsites Deines Lebens handelt.
  • Also schon ein wenig unpersönlicher als die Facebook-Chronik, aber immerhin ein Feature, welches viele Deiner Interessen aufzeigt.

  • Alles was zum Bereinigen des Suchverlaufes von Mozilla FireFox benötigt wird, ist der Internetbrowser selbst, aber bitte in seiner neusten Version!

Und wie genau stellt man das jetzt mit dem Löschen der Chronik und dem Vernichten der Einblicke in Dein Interessenleben an? - Hier kommt die Anleitung:

  1. Öffne zunächst den Internetbrowser Mozilla FireFox.
  2. Ganz oben, in den aufgeführten Registerkarten, solltest Du dann den Menüpunkt "Chronik" finden und darauf klicken. Einmal genügt.
  3. Wähle dann aus der folgenden Liste den ersten Punkt "Gesamte Chronik anzeigen" aus.
  4. Es erscheint ein neues Fenster.
  5. Du befindest Dich gerade in der "Chronik" Deines Browsers. Sieh an den linken Rand des neuen Fensters. Dort sollte Dir eine kleine Uhr auf beige-farbenen Hintergrund ins Auge fallen.
  6. Blicke nun nach Rechts und Du wirst feststellen, dass Du verschiedene Verläufe Deiner Internetrundgänge aufrufen kannst.
  7. Dort stehen beispielsweise die Optionen "Heute", "Gestern" sowie "Letzte 7 Tage".
  8. Klicke doppelt auf den Punkt, welchen Du Dir genauer ansehen möchtest.
  9. Es wird nun eine Liste geöffnet. Das ist der Verlauf der Internetseiten, welche Du heute, gestern oder die letzten sieben Tage besucht hast.
  10. Dir steht es nun frei, ob Du alles oder nur einzelne Inhalte dieser Liste löschen möchtest.
  11. Solltest Du dich für ersteres entscheiden, so klicke alle Deine Verläufe einmal mit der Shift-Taste gedrückt an, sodass alles zu löschende markiert wird.
  12. Drücke anschließend die Entf-Taste, die altbekannte Löschtaste. Oder Du drückst anschließend auf den Menüreiter "Verwalten" und wählst aus der folgenden Liste dann "Löschen" aus.
  13. Wenn Du Dich aber für das zweit genannte, also das Löschen einzelner Verlaufsinhalte entschieden hast, so gehe wie folgt vor:
  14. Fahre mit dem Pfeil auf den von Dir zu löschenden Verlauf ("Heute", "Gestern" oder "Letzte 7 Tage") und bestätige das Öffnen mit einem Doppelklick.
  15. Wähle nun aus der geöffneten Liste separat die Inhalte aus, welche Du nicht mehr in Deiner "Chronik" haben möchtest. Klicke dazu einmal darauf und drücke anschließend "Entf" oder mach es wie vorher oben beschrieben: "Verwalten">"Löschen".
  16. So einfach säuberst Du Deine FireFox-Chronik!
  17. Noch ein Tipp am Ende: Du kannst auch das automatische Archivieren Deiner Suchverläufe deaktivieren, dann musst Du Dich auch nicht mehr mit dem Löschen der "Chronik" herumärgern. Dazu gehst Du wie folgt vor:
  18. Öffne FireFox und wähle oben in den aufgeführten Registerkarten "Extras" und dort anschließend "Einstellungen" aus.
  19. Ein separtes Fenster erscheint.
  20. Wähle dort den Reiter "Datenschutz" aus und richte Deine Augen auf den Abschnitt "Chronik".
  21. Bei "Firefox wird eine Chronik:" wechselst Du von "anlegen" auf "niemals anlegen" und bestätigst Deine Eingabe unten mit dem "OK"-Button.

Kommentare