Foto: Shutterstock.com / Nicht nur in 3D, sondern auch fotorealitisch ist die Kartendarstellung in Apples Mac OS X Mavericks.

Flyover Funktion bei Kartendarstellung OS X Mavericks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Dabei handelt es sich um eine spezielle Ansicht, um Städte noch einfacher und detaillierter erkunden zu können.

Das im Herbst erscheinende Apple-Betriebssystem OS X Mavericks wird unter anderem mit dem Programm „Karten“ ausgeliefert, das zum Beispiel über das Feature Flyover verfügt. Dabei handelt es sich um eine spezielle Ansicht, um Städte noch einfacher und detaillierter erkunden zu können. 

Bitte beachten

  • Flyover ist kein eigenständiges Programm, sondern stellt lediglich ein Feature von der bereits vorinstallierten Software „Karten“ dar. 
  • Derzeit lassen sich nur ein paar Städte in dieser Ansicht betrachtet, Apple arbeitet jedoch erwartungsgemäß täglich am Ausbau.

Dinge die benötigt werden

  • einen Mac Computer
  • das Betriebssystem OS X Mavericks
  • eine bestehende Internetverbindung

Details zu Flyover und OS X Mavericks

Das Betriebssystem OS X Mavericks wurde unter anderem mit Programmen vom iPhone gefüllt, wobei dies auch für „Karten“ gilt. Grundsätzlich handelt es sich dabei um eine digitale Landkarte, die sich in verschiedenen Ansichten bedienen beziehungsweise betrachten lässt. Eine davon nennt sich Flyover, wobei das Feature so verstanden werden kann, dass es sich um eine 3D-Ansicht handelt. Das heißt, die Städte lassen sich in OS X Mavericks nicht nur von oben betrachten, sondern werden bei Bedarf dreidimensional angezeigt. Das Ganze geschieht auch noch fotorealistisch, sodass Sehenswürdigkeiten noch besser und realistischer aussehen. Ebenfalls praktisch an Flyover ist, dass man sich durch die 3D-Ansicht besser zurechtfindet.

Kommentare