Foto: asklubo / Gerd Weichhaus

FRITZBox WLAN: Antennenumbau für eine bessere Reichweite

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:37
Mit einer neuen Antenne verbessert sich die Reichweite des Netzwerkes.

Das WLAN ist mittlerweile zum Standard für den Internetzugang und im Heimnetzwerk geworden. Oftmals lässt allerdings die Reichweite des drahtlosen Netzwerkes zu wünschen übrig. Viele Leute fragen sich daher, wie diese erhöht werden kann. Bei der FRITZBox beispielsweise kann die Reichweite des drahtlosen Netzwerkes durch den Austausch der Antenne im Router eine deutliche Verbesserung bringen. Passende Antennen mit Antennensockel und Anschlusskabel bekommen Sie relativ günstig im Elektronikfachhandel.

Foto: asklubo / Gerd Weichhaus
Foto: asklubo / Gerd Weichhaus
Foto: asklubo / Gerd Weichhaus
Foto: asklubo / Gerd Weichhaus
Foto: asklubo / Gerd Weichhaus
Foto: asklubo / Gerd Weichhaus

Bitte beachten

  • Falls es sich bei Ihrem WLAN-Router noch um ein relativ neues Gerät handeln sollte, beachten Sie bitte, dass die Garantie verloren geht. 
  • Vor dem Öffnen sollten Sie das Gerät selbstverständlich von allen Anschlüssen und der Stromversorgung trennen.

Der Austausch der WLAN-Antenne

Anleitung:

  • Zunächst einmal muss das Gerät natürlich geöffnet werden. Die FRITZBox besitzt meistens keine Gehäuseschrauben. Das Gehäuse ist zusammengesteckt. Zum Öffnen benötigen Sie einen kleinen Schlitzschraubendreher, mit dem Sie die Befestigungslaschen vorsichtig nach innen drücken müssen. Gleichzeitig ziehen Sie an der entsprechenden Stelle das Gehäuse vorsichtig etwas auseinander.

 

  • Wiederholen Sie dies mit allen vier Befestigungslaschen des Gehäuses, bis Sie das Gerät auseinandernehmen können. Im Inneren des Gerätes können Sie den Antennenanschluss auf der Platine gut erkennen. Ziehen Sie die Steckverbindung vorsichtig von der Platine ab.

 

  • Den hinteren Gehäuseteil können Sie mitsamt der Platine aus dem Gerät herausnehmen. Die originale Antenne ist bei der FRITZBox nur eingesteckt. Wenn Sie die halbrunden Befestigungen der Antenne vorsichtig zusammendrücken, können Sie die Antenne leicht entfernen.

 

  • Den Kunststoffsteg auf der Rückseite des Gehäuseteils sollten Sie mit einem scharfen Messer vorsichtig entfernen, um die neue Antenne besser einsetzen zu können.

 

  • Verschrauben Sie nun die neue Antenne mit dem Gehäuseteil, wie es im folgenden Bild zu sehen ist.

 

  • Nun können Sie das Gehäuseteil wieder mit der Platine zusammen in das Gerät einsetzen. Anschließend verbinden Sie die Antennenleitung der neuen Antenne mit der Platine. Danach können Sie die FRITZBox wieder zusammenbauen.

 

  • Probieren Sie nun aus, ob sich die Reichweite des drahtlosen Netzwerkes verbessert hat. Der Vorteil bei diesem Umbau besteht darin, dass Sie bei Bedarf auch eine externe Antenne mit zusätzlichem Verbindungskabel verwenden können. Die neue Antenne ist angeschraubt und kann leicht vom Gerät getrennt werden, um eine externe Antenne mit Verlängerungskabel anzuschließen.

Kommentare

  • mario.wittner 05.03.2015 10:33:02 Permalink

    Wusste gar nicht, dass man bei der Fritzbox die Antenne wechseln kann. Aber sehr praktisch.