Foto: Shutterstock.com

Funktion des DVB-S Steckers? - Eine Erklärung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Die DVB-S-Steckkarte ermöglicht den Empfang von Fernsehsendern auf dem PC per Satellit.

Eine DVB-S-Steckkarte funktioniert im Prinzip ähnlich wie eine TV-Karte. Auch hier ist ein Empfangsteil eingebaut, das den Empfang von Radio- und Fernsehsendern ermöglicht. Der Empfang der Sender erfolgt allerdings hier nicht über eine externe Antenne oder über das Kabelnetz, sondern über eine Satellitenantenne, die an die DVB-S-Steckkarte angeschlossen wird. Natürlich ist es auch möglich, eine solche Steckkarte mit einer Satellitenanlage mit Multischalter zu verbinden. Im Prinzip handelt es sich um einen internen Receiver für den Satellitenempfang. Allerdings können die meisten Steckkarten dieser Art noch mehr. So ist es beispielsweise bei vielen Steckkarten auch möglich, Daten aus dem Internet zu empfangen.

  • Einen PC mit freiem Steckplatz
  • Eine DVB-S-Steckkarte für den internen Einbau mit Treibern und Software
  • Eine installierte Satellitenantenne oder Satellitenempfangsanlage

Einige Hinweise

  • Wie schon gesagt, handelt es sich bei einer DVB-S-Steckkarte um eine Art internen Satellitenreceiver, der den Empfang von Radio- und Fernsehsendern über den Computer ermöglicht.
  • Die empfangenen Radio- und Fernsehsignale werden dann vom Computer weiterverarbeitet und über die mitgelieferte Software auf den Bildschirm des Computers angezeigt. Dies funktioniert hier also genauso wie bei einer herkömmlichen TV-Karte für den Computer.
  • Der einzige Unterschied ist der, dass die Fernsehersignale bereits digital über die Satellitenantenne empfangen werden.
  • Natürlich ist es auch möglich, mit dem Computer und einer eingebauten DVB-S-Steckkarte Radio- und Fernsehsendungen nicht nur auf dem Bildschirm anzuzeigen, sondern diese auch auf der Festplatte des Computers zu speichern. Der PC kann hier also wie eine Art digitaler Videorekorder verwendet werden.
  • Eine DVB-S-Steckkarte besitzt ebenso wie ein herkömmlicher Satellitenreceiver einen Anschluss für die Satellitenantenne. Auch bei der Steckkarte erfolgt der Anschluss der Antenne über einen gewöhnlichen F-Stecker, wie man diesen auch beim Receiver verwendet.
  • Viele Steckkarten dieser Art bieten aber noch eine weitere Möglichkeit: Mit einer speziellen Software ist es auch möglich, Internetdaten über die Satellitenantenne zu empfangen. In Zeiten von DSL allerdings wird diese Möglichkeit nur noch sehr selten genutzt.
  • Um eine DVB-S-Steckkarte im Computer nutzen zu können, benötigt man einen ausreichend schnellen Computer mit freiem PCI-Steckplatz, in dem die Steckkarte eingesetzt werden kann.
  • Nach der Installation der Steckkarte im Computer erfolgt in der Regel die Installation der benötigten Treiber von der mitgelieferten CD.
  • In der Regel wird mit der DVB-S-Steckkarte zusammen auch eine Software mitgeliefert, die den Empfang von Radio- und Fernsehsendern über die Satellitenantenne ermöglicht.
  • Außerdem bietet diese Software in der Regel auch die Möglichkeit an, die empfangenen Sendungen auf der Festplatte des Computers aufzuzeichnen. Allerdings ist hierfür natürlich auch ein ausreichend großer Speicherplatz auf der Festplatte des Computers erforderlich.
  • Mit einem eingebauten DVD-Brenner im Computer können dann auch die aufgezeichneten Sendungen auf eine DVD gebrannt werden.

Kommentare