Foto: Shutterstock.com

Google+ vs. Facebook - Die Unterschiede der Sozialen Netzwerke?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Wir kennen sie - die Datenkraken aus den USA - Facebook und Google.

Wir kennen sie alle - die Datenkraken aus den USA - Facebook und Google und bisweilen stellst Du dir persönlich die Frage, welcher große Unterschied hier überhaupt besteht.

  • Beide Dienste haben eines im Überfluss - Daten. Diese Daten stellen das Geschäftskapital dar und in einer Zeit, in der der Vertriebskanals Internet eine so immense Bedeutung erlangt ist dieses Kapital nicht hoch genug zu bewerten.
  • Und genau hier liegt der größte Kritikpunkt der Datenschützer. Soziale Netzwerke sammeln Userdaten und es darf hinterfragt werden wie weit dies Rechtens ist und ab wann die Privatsphäre verletzt wird.

  • Um bei Facebook Mitglied zu werden, mußt Du dich ganz einfach und unkompliziert anmelden. Und schon bist Du auch einer von über 700 Mio. Menschen, die ihr Leben teilen. Hier geht's zur Anmeldung bei Facebook.
  • Ähnlich unkompliziert verhält es sich mit Google's neuem Sozialen Netzwerk, Google+. Auch hier musst Du dich lediglich kurz registrieren und schon kann es losgehen. Hier geht's zur Anmeldung bei Google+.

  1. Trotzdem unterscheiden sich die Geschäftsmodelle von Google und Facebook deutlich. 
  2. Google startete vor Jahren mit der derzeit erfolgreichsten Suchmaschine. Schnell erkannt die Macher von Google, dass Firmen bereit sind viel Geld zu zahlen, wenn sie auf einer Hitliste weit oben stehen. 
  3. Aber Google ist weiter gewachsen. Nach etlichen Services wie Gmail, Picassa, YouTube und Co ist mittlerweile mit Google + ein Konkurrenzprodukt zu Facebook ins Internet gestellt. 
  4. Dabei wird von allen Usern die Zuordnung von bestimmten Personen zu Gruppen genannt. Diese Verwaltung läuft über sogenannte Circles in die man Kontakte ziehen kann. 
  5. Auf diesem Weg verhindert Google + bsw. dass sinnlose oder ggf. schädigende Posting-Verhalten mancher sogenannter Freunde. 
  6. Das Geschäftsmodell von Facebook ist hier noch nicht ganz klar. Obwohl auf Facebook Internetwerbung anbeitet liegt der wahre Wert von Facebook (im Bereich von mehreren Milliarden Euros) an den Userdaten die Facebook ununterbrochen sammelt. Die Mitgliedschaft bei Facebook ist kostenlos. 
  7. Vergleicht man die Möglichkeiten bei Facebook mit den von Google+, dann muß man schon ziemlich motiviert sein, um Gruppen in Facebook zu vewalten. 
  8. Auch ist ein Nachteil, dass man ab einer bestimmten Größenordnung mit einer wahren Neuigkeitsflut im eigenen Profil überschwemmt wird. 
  9. Etwas das bei Google + deutlich besser gelöst wurde. Es wirkt etwas aufgeräumter und man hat nicht das Gefühl von der Datenflut überwältigt zu sein.
  10. Einen Riesenvorteil gegenüber dem neuen Konkurrenzprodukt von Google hat Facebook aber ohne Zweifel. Über die letzen Jahre hinweg sammelte Mark Zuckerberg's Netzwerk über 700 Mio. User an und diese wechseln nicht von heute auf morgen mit ihren Kontakten in ein anderes Netzwerk. 
  11. Google wird es nicht leicht haben, scheint aber ein würdiger Gegner im Kampf um den Thron der Sozialen Netzwerke zu sein.

Kommentare