Foto: Shutterstock.com

Handysüchtig - Was tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Immer kleiner, schneller, umfangreicher, teurer und begehrter werden heutzutage die Handys.
Vor ein paar Jahren konnte sich noch Niemand vorstellen, dass ein Mobilgerät in die Hosentasche passen und eine Digitalkamera ersetzen würde. Doch die Smartphones haben es möglich gemacht. Mit ihnen kann man heutzutage nicht nur telefonieren und SMS schreiben, nein, man ist sogleich mit dem World Wide Web verbunden und stets erreichbar. Doch diese vielen und neuen Möglichkeiten bringen auch viele Gefahren mit sich. Immer mehr, gerade junge, Menschen werden Handy-süchtig.

Doch woran erkannt man, dass man Handy-süchtig?

  • Wenn man in einem Gespräch mehr auf sein Mobiltelefon starrt, als sein Gegenüber anzublicken oder immer wieder die aktuellsten Neuigkeiten erfahren, als auch kommentieren, muss, dann ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass man Handy-süchtig ist. 
  • Man sollte nicht zwanghaft zum Handy greifen müssen, um sich dazugehörig zu fühlen, doch gerade Jugendliche unterliegen einen starkem Gruppenzwang.


Welche Schritte sollte man gehen, wenn man festgestellt hat, dass man Hady-süchtig ist?

  • Der wohl erste und sicher auch schwerste Weg ist der der Einsicht. Hat man es erst mal eingesehen, dass man Handy-süchtig ist, dann kann man auch viel leichter handeln und sein Verhalten ändern. 
  • Um die Sucht wieder in den Griff zu bekommen wäre eine radikal Lösung, welche ein vollkommenen Verzicht auf ein Handy bedeuten würde, nicht die beste. 
  • Ganz ohne Handy können nur noch wenige leben, ist es doch schon normal, dass man immer und überall erreichbar ist. 
  • Somit sollten lieber die Apps gelöscht werden, welche dafür verantwortlich sind, das man immer und immer wieder zum Handy greift. 
  • Wenn das noch nicht ausreichen sollte, dann wäre ein Handywechsel sehr angebracht. Ein Smartphone mit ständigem Internetzugang birgt für manche Menschen einfach eine zu große Verlockung. 
  • Möchte man sein Mobiltelefon nur noch zum telefonieren und SMS schreiben nutzen, dann tut es auch ein altes Gerät, welches sogar einen Sturz aus dem 3. Stock noch überleben würde. 
  • Hinzu kommt, dass einem das Bankkonto wegen der niedrigen Mobilfunkrechnung danken wird.

Kommentare