Foto: Annette Shaff / Shutterstock.com

Instagram-Filter in Photoshop integrieren: Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Die Foto-App Instagram wandelt digitale Schnappschüsse in nostalgische analoge Fotos um.
Dies geschieht mit Hilfe der integrierten Filter. Damit lassen sich Effekte aus Zeiten der analogen Farbfotografie nachahmen.

 

Bereits über 27 Millionen Smartphone-Besitzer weltweit nutzen die Instagram-App. Auch ohne Smartphone lassen sich die Filter von Instagram auf digitale Bilder anwenden. Dazu benötigst du nur Photoshop und die folgende Anleitung zum Erstellen von Instagram-Filtern.

Factbox

  • Instagram bietet 20 Foto-Filter
  • Gebe deinen Photos einen nostalgischen Retro-Look
  • Mit Photoshop lassen sich alle Instragram-Filter einfach nachbauen
  • Zusätzlich kann Software wie Camera Raw den Effekt erhöhen

Instagram-Filter "1977"

Wie der Name schon sagt, wird mit diesem Filter jedes Bild in das Jahr 1977 zurückversetzt. Ein Hauch von Nostalgie lässt sich so in jedes digitale Foto einfügen.

Lade dein Foto in Photoshop

  • Bild > Einstellungen > Tonwertkorrektur: Wähle den Kanal "rot" und bewege den linken Cursor ein wenig nach rechts
  • Um einen Violett-Ton zu kreieren wähle "blau" und schiebe den linken Cursor Richtung Mitte
  • Bild > Einstellungen > Helligkeit/Kontrast: Justiere die Helligkeit und den Kontrast
  • Bild > Einstellungen > Farbbalance: Passe die Farbkanäle aufeinander ab
  • Bild > Einstellungen > Tonwertkorrektur: Wähle den RGB-Kanal und bewege den mittleren Cursor ein wenig nach rechts, so werden die Schatten betont

Instagram-Filter "Amaro"

Leichte Blässe und der leichte Gelbstich sind charakteristisch für diesen Filter.

  • Bild > Einstellungen > Helligkeit/Kontrast: Erhöhe Helligkeit und Kontrast
  • Ebene > Neue Füllebene > Volltonfarbe: Für den leichten Gelbstich des Filters, wähle einen Gelbton und stelle die Ebene auf "multiplizieren"
  • Bild > Einstellungen > Tonwertkorrektur: Wähle den blauen Kanal und verschiebe den linken Cursor in Richtung Mitte
  • Bild > Einstellungen > Farbbalance: Stelle die Cursor soweit ein, bis dir das Ergebnis gefällt

 

Instagram-Filter "Sierra"

"Sierra" verleiht jedem Foto eine künstlerische Blässe und lässt dabei viel Freiraum, für individuelle Gestaltung.

  • Bild > Einstellungen > Gradationskurven: Bewege den Cursor von links unten nach oben an der Achse entlang, um das Bild etwas zu verblassen
  • Bild > Einstellungen > Tonwertkorrektur: Hier erhöhst du den Output vom roten Kanal mit dem linken Cursor
  • Bild > Einstellungen > Helligkeit/Kontrast: Erhöhe den Kontrast
  • Bild > Einstellungen > Kanalmixer: Wähle den grünen Kanal und bewege den grünen Cursor nach rechts. Für einen individuellen Filtereffekt, justiere die anderen Cursor nach deinem Wunsch.

 

Instagram-Filter "Hudson"

Schöne, nostalgische Blautöne lassen sich mit diesem Filter kreieren.

  • Bild > Einstellungen > Tonwertkorrektur: Wähle blau, erhöhe den Output durch verschieben des Output-Cursors
  • Wähle nun den Cursor unter der Wellen-Grafik und verschiebe ihn in Richtung Mitte
  • Bild > Einstellungen > Helligkeit/Kontrast: Passe Helligkeit und Kontrast ein
  • Bild > Einstellungen > Farbbalance: Erhöhe die Outputs von grün und blau

 

Instagram-Filter "Brannan"

Für grobkörnige, leicht düstere Effekte lässt sich der Filter-Effekt "Brannan" besonders gut verwenden.

  • Bild > Einstellungen > Helligkeit/Kontrast: Erhöhe den Kontrast
  • Bild > Einstellungen > Tonwertkorrektur: Bewege den mittleren Cursor etwas nach rechts, um stärkere Schattierungen zu erzeugen
  • Ebene > Neue Füllebene > Volltonfarbe: Wähle einen Gelbton und stelle die Ebene auf "Multiplizieren"
  • Bild > Einstellungen > Gradationskurven: Bewege den linken Cursor ein wenig an der Achse entlang nach oben

Kommentare