Foto: Shutterstock.com

Internet Cache löschen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Datenschutz geht uns alle etwas an.

Wie ein fahrendes Auto, ein wandernder Mensch, oder gar ein kleines umherirrendes Tierchen durch den Schnee - Überall werden Spuren auf der Welt hinterlassen. So und nicht anders ist das auch beim Surfen im Internet. Der "Internet-Cache" ist nämlich eine Art Zwischenspeicher aller jemals aufgerufenen Weblinks. Doch keine Sorge: Wie auch im echten Leben, können im Internet jegliche verursachte Spuren beseitigt werden. Wie das geht wird hier erklärt.

  • Eine andere sinnvolle Bezeichnung für den Internet-Cache ist Hintergrundspeicher.
  • Hintergrundspeicher deswegen, weil mit diesem Feature fast unwisserlich verwendete Daten zwischengespeichert werden. Oder hast Du schon einmal aktiv mitbekommen, dass Dein Computer Dir Auskunft über den Speichervorgang des Internet-Caches lieferte?
  • Ein optimaler Vorteil des Speichervollzugs des Internet-Caches funktioniert im Zusammenhang mit dem von uns jeweilig genutzten Internet-Browser.
  • Durch das ständige Speichern externer Inhalte von beispielsweise besuchten Internetseiten auf der Festplatte, kann unser Computer diese Seite beim nächsten bzw. erneuten Aufruf viel schneller reproduzieren. Also ohne lange Ladezeiten!
  • Ein Nachteil aber ist, wie eben beschrieben, das dadurch ein Teil unseres Festplattenspeichers eingenommen wird.
  • Darüber hinaus besitzen erfahrene PC-Kenner nun die Möglichkeit sich Auskünfte über Dein Suchverhalten im Internet zu beschaffen, also Vorsicht!

 

Um den Internet-Cache temporär zu eleminieren bedarf es nicht viel, jedoch:

  • Einem Computer oder Laptop, am besten der Hauptrechner des täglichen Surfvergnügens.
  • Die Gewissheit darüber, welcher der verfügbaren Browser (ob FireFox, Google Chrome oder doch der Internet Explorer) verstärkt genutzt werden. Bei jedem Internetbrowser funktioniert das Löschen des Internet-Caches unterschiedlich.
  • Gegebenenfalls ein zusätzliches Programm, welches den Löschvorgang des Internet-Caches vornehmen soll (Eine gute freeware Variante ist beispielsweise das Programm Cleaner).

So kannst Du den Internet-Cache für folgende Browser und Programme löschen

  1. Wir gehen die am häufig verwendeten Internetbrowser nach der Reihe durch.
  2. Öffne zu aller erst den Internet Explorer.
  3. Suche dort den Menüpunkt "Extras".
  4. Klicke anschließend mit dem Pfeil auf "Internetoptionen".
  5. Nun erscheint ein neues Fenster mit verschiedenen Schaltflächen.
  6. Wähle den Punkt "Allgemein" aus und klicke anschließend auf "Dateien löschen".
  7. Dir wird nun eine ganze Liste angezeigt. Setze den Haken bei "Temporäre Internetdateien".
  8. Bestätige mit erneutem Klick auf "Löschen" und schon ist das Internet-Cache des Internet Explorers geleert.
  9. Als nächstes an der Reihe ist der Internet-Browser Google Chrome.
  10. Öffne diesen und suche in der dortigen Leiste das Schraubschlüsselsymbol.
  11. Klicke anschließend auf "Extras" und dort dann den Punkt "Browserverlauf löschen".
  12. Im Folgenden müssen, wie schon beim Internet Explorer auch, die Haken an der richtigen Stelle gesetzt werden.
  13. Entspricht alles mit Haken versehene Deiner Zufriedenheit eliminiert zu werden, so klicke erneut auf "Browserverlauf löschen".
  14. Kommen wir nun zum Browser Mozilla FireFox.
  15. Im geöffneten Browser klickst Du auf den Menüleistenpunkt "Extras" und daraufhin auf den untersten Punkt "Einstellungen".
  16. Es erscheint ein neues Fenster vor Deinen Augen. Wähle dort in der oberen, waagerechten Liste den Punkt "Erweitert". (Das Symbol hierfür ist ähnlich wie bei Google Chrome ebenfalls eine Art Schraubschlüssel").
  17. Der zweite genannte Punkt lautet dort "Zwischengespeicherte Webinhalte".
  18. Wähle zum endgültigen Löschen des Internet-Caches "Jetzt leeren" aus.
  19. Abschließend folgt eine Erklärung, wie der Internet-Cache via des freeware Programmes CCleaner gelöscht werden kann.
  20. Öffne nach erfolgreicher Installation das Programm CCleaner.
  21. Bleibe auf den bereits angewählten Menüpunkt "Cleaner" und setze beim blau hervorgehobenen Teil Deines Browers jeweils bei "Temporäre Internet-Dateien", "Verlauf", "Cookies" sowie "Adressen-Historie" und "Letzter Download-Ort" einen Haken.
  22. Ein letzter benötigter Klick auf den Button "Starte CCleaner" und das Programm verrichtet in wenigen Sekunden bis Minuten den Löschvorgang des Internet-Caches.
  23. Wir empfehlen allerdings nicht nur mit CCleaner, sondern auch anschließend das seperate Löschen des Internet-Caches mit dem favourisierten Internetbrowers. Gründlicher kann das Spurenverwischen dann nicht mehr sein!

Kommentare