Foto: Shutterstock.com

Laptop überhitzt - Was tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Sie gehören zu den wichtigsten Begleitern, sie sind die Brücke zur Außenwelt.

Sie gehören zu den wichtigsten Begleitern, sie sind die Brücke zur Außenwelt und oftmals wichtigstes Arbeitsmittel: die Laptops. Doch so Leistungsfähig Laptops, Notebooks und Netbooks auch sind, so groß ist die Gefahr, dass sie sich überhitzen. Und wer schon einmal mehrere Stunden an seinem mobilen Rechner gesessen hat, der wird schnell feststellen: Manche Laptops sind so heiß, dass es möglich wäre, auf ihrer Oberfläche ein Spiegelei zu braten.

Was tun also, wenn ein Laptop überhitzt ist? Und woran liegt das?

  1. Die Antwort ist vergleichsweise einfach. In jedem Laptop ist ein Lüfter eingebaut. Ein kleiner Ventilator, der sich ununterbrochen dreht und dafür sorgt, dass das Gerät mit Frischluft versorgt wird. 
  2. Ist ein Laptop als Folge langer Nutzung stark erhitzt, ist das in aller Regel darauf zurückführen, dass der Lüfter überfordert ist. 
  3. Im idealen Falle sollte das Gerät für eine Stunde ausgeschaltet werden und kann nach einer solchen Ruhepause wieder problemlos genutzt werden. 
  4. Bleibt das Problem der schnellen und starken Überhitzung bestehen, dann kann der Lüfter defekt oder verdreckt sein. 
  5. Ist letzteres der Fall, empfiehlt es sich, den ausgeschalteten Rechner vorsichtig zu öffnen, den Lüfter abzuklemmen und mit einem Pinsel und einem Lappen zu reinigen. 
  6. Nutzer werden überrascht sein, wie viel Staub da entfernt werden kann. Dreht sich der Lüfter gar nicht mehr – oftmals ist das schon daran zu bemerken, dass das leichte Brummen des Lüfters vollständig verstummt -, dann muss der Lüfter zeitnah gewechselt werden. 
  7. Ein Weiterbetrieb ohne Lüfter ist sehr gefährlich, droht dann doch die Gefahr, dass weitere Teile beschädigt werden.
  8. Beim Austausch von Bauteilen sollten Nutzer jedoch eine Fachfirma zu Rate ziehen. Die Monteure wissen am besten, woher sie Ersatzteile beziehen und wie sie das jeweilige Teil schnell und unkompliziert einbauen können. 
  9. Außerdem haben die Kunden somit die Sicherheit, dass sie auf die eingekaufte Leistung auch eine Garantie besitzen. Und dann kann es wieder losgehen: mit Chatten und Mailen, mit Surfen und Schreiben. Und das Notebook kehrt zu alter Stärke zurück.

Kommentare