Foto: Shutterstock.com

Lüfter im PC reinigen? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Damit Ihr PC ausreichend gekühlt ist, sollten die Lüfter gelegentlich vom Staub befreit werden.

Eine gute Lüftung ist unter Umständen lebenswichtig für die Hardware Ihres Computers. Eingebaute Lüfter sollen für eine ausreichende Kühlung der Hardwarekomponenten im PC sorgen. Doch mit der Zeit saugen gerade diese Lüfter jede Menge Staub und Schmutz aus der Umgebung des Raums an, wodurch genau diese Kühlung unter Umständen sehr stark beeinträchtigt werden kann. Damit diese wieder hergestellt wird, ist es notwendig, die Lüfter auszubauen und den Staub und Schmutz zu entfernen.

  • Gehen Sie beim Reinigen der Lüfter in ihrem Computer sehr vorsichtig vor, damit Sie keine Komponenten beschädigen können.
  • Natürlich sollten Sie auch den PC vor dem Öffnen ausschalten und alle Steckverbindungen trennen.

  • Schraubendreher in unterschiedlichen Größen zum Öffnen des Computers und zum Ausbauen der Lüfter
  • Einen Staubsauger mit einer kleinen Düse
  • Einen Borstenpinsel in kleiner bis mittlerer Größe

  1. Zunächst müssen Sie Ihren Computer herunterfahren und ausschalten, sofern dies noch nicht geschehen ist.
  2. Danach ziehen Sie alle Steckverbindungen vom Computer ab.
  3. Nun müssen Sie zunächst das Gehäuse des PCs öffnen, indem Sie die entsprechenden Gehäuseschrauben herausdrehen und den Deckel abnehmen.
  4. Lokalisieren Sie nun die in Ihrem Computer eingebauten Lüfter. Bei den meisten PCs befindet sich ein Lüfter auf der Grafikkarte, einer auf dem Prozessor sowie einer im Netzteil. Manche Computer verfügen außerdem noch über einen oder mehrere eingebaute Gehäuselüfter.
  5. Nehmen Sie nun einen Staubsauger mit einer kleinen Düse sowie einen Pinsel zur Hand. Lösen Sie nun vorsichtig mit dem Pinsel den Staub und Schmutz im Innern des Computers, während Sie diesen mithilfe des Staubsaugers gleich absaugen. Auf diese Weise können Sie zunächst den groben Schmutz und Staub aus dem Computergehäuse entfernen.
  6. Die Lüfter schrauben Sie am Besten für die gründliche Reinigung mit einem geeigneten Schraubendreher ab und reinigen diese von beiden Seiten gründlich auf die eben angewandte Art und Weise. Hier gehen Sie vorsichtig aber gründlich vor, um den Staub möglichst vollständig entfernen zu können.
  7. Sie sollten auch nicht vergessen, die Kühlkörper, auf denen die Lüfter angeschraubt waren, ebenfalls auf die eben genannte Art und Weise gründlich zu reinigen. Auch hier ist es sehr wichtig, dass zwischen den Kühlrippen der Staub möglichst vollständig von Ihnen entfernt wird. Hierdurch stellen Sie eine gute Ableitung der entstehenden Wärme sicher.
  8. Beim Lüfter vom Netzteil versuchen Sie am Besten, den Staub alleine mithilfe des Staubsaugers zu entfernen. Das Netzteil selber sollten Sie aus Gründen der Sicherheit besser nicht öffnen.
  9. Wenn Sie auf diese Weise die Komponenten Ihres Computers sowie die eingebauten Lüfter vom Staub befreit haben, können Sie den Gehäusedeckel wieder schließen und verschrauben.

Kommentare