Foto: Shutterstock.com

Mac Ordner mit einem Passwort verschlüsseln?- So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Glücklicherweise bietet das Betriebssystem Mac OSX dafür eine simple und schnelle Lösung.

Wer kennt folgende Situation nicht: Du bist gerade an deinem Mac beschäftigt und wirst von einem Kollegen oder Freund unterbrochen, der dich bittet, deinen Mac für ein paar Minuten benutzen zu dürfen. Das wäre auch kein Problem, wäre da nicht der Ordner mit deinen Passwörtern oder einfach geheimen Bildern mitten auf dem Desktop. Glücklicherweise bietet das Betriebssystem Mac OSX dafür eine simple und schnelle Lösung an: verschlüssele deinen Ordner einfach mit einem Passwort. Und so geht´s:

So verschlüsselst Du deinen Ordner

  1. Verschiebe den zu verschlüsselnden Ordner auf den Desktop oder suche ihn in deinem Finder.
  2. Öffne den Ordner "Programme" und verschiebe das "Festplatten-Dienstprogramm" in dein Dock. Es wird dadurch nicht wirklich aus dem Programme-Ordner entfernt, lediglich das Symbol wird kopiert. Anschliessend ziehe den Ordner per drag-and-drop einfach auf das Symbol des Festplatten-Dienstprogrammes.
  3. Das Festplatten-Dienstprogramm öffnet sich und fragt dich, ob es eine neue Image von dem Ordner erstellen soll. Dies ist genau das, was wir wollen, also mit "OK" beantworten.
  4. In dem folgenden Fenster kann nun ein Name für den verschlüsselten Ordner angegeben werden. In den unteren Optionen sollte für die Einstellung "Image Format" die Option "Lesen und Schreiben" eingestellt werden, wohingegen für die "Verschlüsselung" die Option "256-Bit-AES-Verschlüsselung" ausgewählt werden sollte.
  5. Abschliessend wirst du nach einem Passwort gefragt, mit dem du später wieder auf den Ordner zugreifen kannst. Wichtig hierbei ist, das Passwort nicht im Schlüsselbund zu speichern - nur dann wirst du stets aufgefordert es einzugeben.


Den alten Ordner löschen

  1. Das war es auch schon. Der Ordner, nun verwandelt in eine Image-Datei, kann nun durch das Passwort geöffnet werden.
  2. Es erscheint dabei ein "Laufwerk-Symbol" auf dem Desktop.
  3. Nach dem Bearbeiten des Ordners kannst du dieses "Laufwerk" (also deinen Ordner) einfach auswerfen.
  4. Alle Dateien werden dann in der Image gespeichert und sind bereit, nach Eingabe des Passwortes, erneut bearbeitet zu werden.

Kommentare