Foto: Shutterstock.com

Meistbesuchte Seiten löschen: So geht's in Chrome, Firefox und Android

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Ein Hinweis gleich vorweg: die Arbeitsschritte, wie sie auf dieser Seite beschrieben werden, führen zum endgültigen Löschen des Browserverlaufs bzw. der

Ein Hinweis gleich vorweg: die Arbeitsschritte, wie sie auf dieser Seite beschrieben werden, führen zum endgültigen Löschen des Browserverlaufs bzw. der Liste der meistbesuchten Websites. Dieser Vorgang ist nicht umkehrbar!

Grundsätzliches zum Browserverlauf und den meistbesuchten Seiten

Wichtig ist an dieser Stelle zwischen den Funktionen meistbesuchte Seiten und Browserverlauf zu unterscheiden. Die Funktion Browserverlauf listet alle Seiten, die mit diesem Browser aufgerufen wurden. Der Benutzer kann diese Funktion zeitlich und mengenmäßig begrenzen. Die Funktion meistbesuchte Seiten listet die am häufigsten besuchten Seiten auf.

Meistbesuchte Seiten löschen: Chrome

  1. Du öffnest den Browserverlauf. Dazu hast du drei Möglichkeiten:
    • Klick auf das Werkzeug-Symbol und Auswahl des Menüpunktes „Verlauf
    • Tastenkombination Strg + h
    • Eingabe in Adressleiste chrome://history/
  2. Ab hier hast du zwei Möglichkeiten:
    • Du kannst einzelne Internetseiten aus dem Verlauf löschen. Dazu gehst du vor den Eintrag und setzt einen Hacken in das Auswahlkästchen. Hast du alle Einträge ausgewählt, klicke auf die Schaltfläche „Ausgewählte Einträge entfernen“ und der Löschvorgang wird ausgelöst.
    • Du löschst alle Browserdaten. Wähle dazu die Schaltfläche „Browserdaten löschen“ aus. Das Fenster „Browserdaten löschen“ öffnet sich. Wähle den zu löschenden Zeitraum und die Daten aus. Durch Drücken des Button „Browserdaten löschen“ wird der Löschvorgang ausgelöst.
  3. Willst du lediglich eine oder mehrere der „meistbesuchten Seiten“ löschen, gehst du auf den Thumb der Seite und löschst den Link indem du auf das kleine Kreuz in der oberen rechten Ecke klickst.


Inkognito in Chrome:

  • Chrome verfügt über die Funktion „Inkognito Modus“. Seiten, die im „Inkognito Modus“ geöffnet werden, tauchen im Browserverlauf nicht auf. Mehr Infos findest du an dieser Stelle.

Meistbesuchte Seiten löschen: Firefox

  1. Wähle in der Programmleiste die Option „Extras“ aus. Es öffnet sich ein Menüfenster. Dort wählst du die Option „neueste Chronik“. Es öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier kannst du auswählen, welchen Zeitraum du gelöscht haben willst. Firefox bietet dir folgende Optionen:
    • Die heutige Chronik
    • Die Chronik der letzten Stunde
    • Die Chronik der letzten zwei bzw. letzten vier Stunden
    • Die gesamte Chronik
  2. Im nächsten Schritt gibst du an, welche Daten du gelöscht haben willst. Die Optionen „Browserverlauf“ und „Download-Center“ sind standardmäßig aktiviert.
  3. Mit Klick auf die Schaltfläche „Jetzt löschen“ startet der Löschvorgang.


Spuren vermeiden im Firefox
Im Firefox hast du die Möglichkeit anzugeben, ob und in welchem Umfang die Chronik gespeichert wird. Du hast die Wahl zwischen:

  • Anlegen
  • Nicht anlegen
  • Nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen. Hier kannst du mehrere Einstellungen vornehmen. Für den Browserverlauf sind folgende zwei Optionen von Interesse:
    • Immer den privaten Modus verwenden. (Es werden keine Daten gespeichert.)
    • Die Chronik löschen, wenn Firefox geschlossen wird. (Gespeicherte Daten werden bei Verlassen des Firefox automatisch gelöscht.)

 

Meistbesuchte Seiten löschen: Android Standardbrowser Chrome

  1. Wähle in Browsermenü „Einstellungen“ den Unterpunkt „Datenschutz & Sicherheit“ aus. Es öffnet sich ein Menü, welches dir verschiedene Optionen anbietet.
  2. Wähle die Option „Verlauf löschen“ aus. In einem kleinen Fenster musst du den Löschvorgang noch einmal bestätigen. Dann wird der Löschvorgang gestartet.



Spuren vermeiden im Browser unter Android
Genau wie in der PC Version, verfügt der Standardbrowser in Android über die „Inkognito-Funktion“. Ist diese aktiviert, werden keinerlei Daten im Browser gespeichert. Und so wird’s gemacht:

  1. Klicke auf Einstellungen (Symbol gleich rechts neben der Adressleiste).
  2. Wähle die Option „Neuer Inkognito-Tab“ aus. Es öffnet sich ein neues Tab im Inkognito-Modus. Das war’s schon!

Kommentare