Foto: Shutterstock.com

Minecraft Alternativen? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Und im Zuge des riesigen Erfolgs ist es natürlich keine Überraschung, dass es inzwischen unzählige

Minecraft ist ein Open-World Spiel, welches bereits seit mehreren Jahren Spieler auf der ganzen Welt zu kreativen Meisterleistungen treibt. Inspiriert vom klassichen Lego-Baukasten wird der Spieler in eine zufallsgenerierte 3D Welt geworfen, wo man mit Hilfe von simplen Blöcken jeden erdenklichen Gegenstand kreieren kann. Egal, ob nur ein kleines Haus in der Wildnis oder gar eine 1:1 Kopie der USS Enterprise - Grenzen gibt es so gut wie keine! Und im Zuge des riesigen Erfolgs ist es natürlich keine Überraschung, dass es inzwischen unzählige Minecraft Alternativen auf dem Markt gibt.

Die interessantesten und einfallsreichsten Kopien des Originals

  1. Eine der gelungensten Minecraft Alternativen ist, welches nicht nur auf das beliebte Baukasten-Prinzip der Originals zurückgreift, sondern auch noch einige neue Features beinhaltet, wie zum Beispiel computergesteuerte Charaktere mit denen man sogar handeln und interagieren kann. Darüberhinaus fällt vor allem die niedliche 2D Optik schnell ins Auge, was mit Sicherheit der größte Unterschied zu Genre-Primus ist.
  2. Manic Digger gehört zu den kostenlosen Minecraft Alternativen. Der Umfang des Spiels ist zwar im Moment noch nicht ganz so groß, wie beim Original, aber die nach und nach erscheinenden Updates werden schnell dafür sorgen, dass sich dies schon bald ändern wird.
  3. Wenn man nach Minecraft Alternativen sucht, kommt man definitiv nicht an Blockland vorbei. Im Gegensatz zum berühmten Vorbild ist die Suche nach Materialien jedoch nur reine Nebensache. Stattdessen steht vor allem das Erstellen von Objekten in Vordergrund. Und dank einer raffinierten Physik-Engine macht selbst das Zerstören selbiger einen riesigen Spaß.
  4. Wer eine Minecraft Alternative für zwischendurch sucht, sollte auf jeden Fall Cubelands eine Chance geben. Abgesehen vom einsteigerfreundlichen Baukastenprinzip, überzeugt es vor allem durch die Tatsache, dass man nur den Browser zum Starten des Spiels benötigt. Außerdem bietet es einen gelungenen Mehrspieler-Modus, der via Internet sogar gemeinsames Bauen ermöglicht.
  5. Deutlich actionreicher geht es hingegen bei King Arthur's Gold zur Sache, wo insbesondere das Erstellen von Waffen und Burgen im Fokus steht. Selbige dienen jedoch nicht nur zum Schutz, sondern auch zum Angriff gegen feindliche Invasoren, die euer Reich in Schutt und Asche legen wollen.

Kommentare