Foto: Shutterstock.com

OSX Mountain Lion - Welche Neuheiten erwarten uns?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Nach dem Löwen brüllt nun der Berglöwe.

Nach dem Löwen brüllt nun der Berglöwe - Apple brachte letzte Woche sein neues Betriebssystem OS X 10.8 Mountain Lion auf den Markt. Doch brüllt der Bruder aus dem Berge genauso laut wie der König der Savanne?

  • Das neue Betriebssystem OSX 10.8 Mountain Lion bietet keine bahnbrechenden Neuheiten an - jedoch sind einige Funktionen des Betriebssystems sehr sinnvoll und erhöhen Funktionalität und Spaß beim Arbeiten mit den Apple- Geräten.

  • Mit knapp 16 Euro schlägt das neue Betriebssystem aus dem Hause Apple nicht sonderlich teuer zu Buche - für Apple- User, welche ihr Produkt erst nach der Ankündigung des OSX 10.8 Mountain Lion gekauft haben, ist das Upgrade sogar kostenlos. 
  • Voraussetzungen für das Upgrade sind 2 GB Arbeitsspeicher und 8 GB Festplattenspeicherplatz. Als zentrales Feature ist eine bessere Interaktion zwischen den MacBooks und den mobilen Geräten von Apple, also dem IPhone, IPad und IPod möglich.

Weitere Neuerungen hier näher beleuchtet:

  1. Die Anwendung iMessages löst den iChat auf den MacBooks ab
  2. Das Notification Center, welches auf dem IPhone für die Terminplanung zuständig ist, ist auch auf dem Desktop wieder zu finden
  3. Facebook und auch weitere soziale Netzwerke wurden direkt in das System integriert und bedarfen keiner gesonderten Anmeldung. Fotos, Videos und Texte können direkt aus verschiedenen Programmen hochgeladen werden.
  4. Die Macs werden enger mit dem Dienst iCloud verzahnt, über welchen Daten auf verschiedenen Apple- Geräten synchronisiert werden können
  5. Ein verbessertes Sicherheitssystem mit dem Namen "Gatekeeper" gibt dem Nutzer mehr Rechte - als Admin kann nun beispielsweise festgelegt werden, aus welchen Quellen Dateien heruntergeladen und installiert werden dürfen.
  6. Über die Funktion "PowerNap" können auch im Ruhezustand des MacBooks noch Termine angezeigt oder Updates installiert werden - dies jedoch nur auf einigen wenigen Versionen.
  7. Der Berglöwe enthält eine über verschiedene Apps realisierbare Diktierfunktion - eine intelligente Sprachunterstützung wie Siri ist dies aber bei Weitem nicht. 
  8. Für eine verbesserte Performance von AirPlay Mirroring wurde gesorgt, die Darstellung der MacBook Inhalte auf einem AppleTV können nun besser konfiguriert werden.

Kommentare