Foto: Shutterstock.com

PC Hardware richtig reinigen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:16
Um die Hardware eines PC richtig zu reinigen gibt es nur Zwei Möglichkeiten.

Je nach Verschmutzungsgrad gibt es zwei Möglichkeiten die Hardware zu reinigen, es ist aber bei beiden dieser Möglichkeiten etwas Vorsicht geboten, damit man nichts kaputt macht.

  • Nicht zuviel Reinigungsmittel verwenden damit die Teile nicht zu naß, sondern lediglich feucht werden.
  • Aufpassen beim Staubsaugen damit nicht evtl. Kleinteile wie Jumper weggesaugt werden.

  • Reinigungsmittel
  • Wattestäbchen
  • Staubsauger
  • Antistatisches Tuch
  • Druckluftspray

Wichtige Hinweise

  • Je nach Verschmutzungsgrad der Hardware sollte man entscheiden, ob es reicht die Teile auszubauen und mit einem Staubsauger vorsichtig den Staub zu entfernen oder ob man mit Reinigungsmittel ran gehen muss.
  • Hierbei sollte man äußerst Vorsichtig vorgehen damit man nicht wichtige Teile beschädigt.
  • Am besten Baut man die Teile vorher aus, und saugt nicht einfach im Offenen Gehäuse herum, beim ausbauen aber unbedingt darauf achten dass man die Teile nicht durch statische Aufladung beschädigt oder gar zerstört.
  • Bei hartnäckiger Verschmutzung z B. am Lüfter kann man mit etwas Reinigungsmittel und einem Wattestäbchen die gröbsten Verschmutzungen entfernen und nach dem abtrocknen noch einmal mit dem Staubsauger absaugen.
  • Eine weitere, vlt. die Beste Möglichkeit zum Reinigen sind spezielle Druckluft Dosen die man im Fachhandel bekommt, mit diesen kann man Punktgenau die Stellen reinigen die man möchte und sie sind besser geeignet als der Staubsauger.
  • Beim Verwenden des Druckluftsprays aber darauf achten das es nicht zu kalt wird, man also nicht zu lange sprüht da sonst die Dose vereist und nicht nur Luft sondern auch Feuchtigkeit mit heraus kommt, was bei der Platine im Nachhinein zu Korrosion führen kann.

Kommentare