Foto: Shutterstock.com

Photoshop Effekte anwenden? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Anwenden von Effekten und Filtern mit Adobe Photoshop.

Photoshop Effekte - Die hier gezeigten Vorgehensweisen lassen sich prinzipiell mit fast allen Photoshop Versionen durchführen. Neuere Photoshop Versionen bieten aber meist eine größere Anzahl von Filtern und Effekten an bzw. erlauben vielfältigere Einstellmöglichkeiten bei den einzelnen Effekten.

  • Achten Sie bei größeren Bildern auf ausreichenden Arbeitsspeicher (RAM) Ihres Computers und beenden Sie alle anderen laufenden Anwendungen.
  • Testen Sie bei sehr großen Bildern den Filter zuerst an einem kleinen Bereich aus.
  • Geben Sie alternativ dazu über den Befehl "Entleeren" aus dem Menü "Bearbeiten" Speicher frei.

book!" target="_self">Windows- oder Apple-Computer
  • Adobe Photoshop (CS, CS2, CS3, ...)
  • Verschiedenste Effekte anwenden

    • Mit Adobe Photoshop Filtern und Effekten lassen sich Fotos und Bilder korrigieren, retuschieren, verfremden oder mit künstlerischen Effekten versehen. Die von Adobe zur Verfügung stehenden Filter befinden sich im gleich benannten Menü "Filter". 
    • Darüber hinaus gibt es inzwischen eine große Anzahl von Herstellern, welche Zusatzeffekte anbieten. Diese installieren sich ebenfalls fast immer im Menü "Filter" und stehen dann ganz unten im Menü zur Auswahl.
    • Möchten Sie einen Filter (Effekt) für ein geöffnetes Bild verwenden, so wählen Sie diesen einfach aus dem Menü "Filter" aus. Dabei gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten:
    • Filter werden auf die aktive, sichtbare Ebene eines Bildes angewandt
    • Filter werden auf eine Auswahl eines Bildbereiches angewandt
    • Für Bilder mit einer Farbtiefe von 8 Bit können alle Filter verwendet werden
    • Bei Bildern mit größeren Farbtiefen (16 oder 32 Bit) reduziert sich die Anzahl der verwendbaren Filter
    • Sollen Filter nicht-destruktiv angewandt werden, empfiehlt sich die Verwendung von Smart-Objekten
    • Um nun einen Filter zu verwenden, wählen Sie die Ebene aus, auf die der Filter angewandt werden soll bzw. selektieren Sie einen Bereich mit einer Auswahl.
    • Wählen Sie den gewünschten Filter aus dem Menü "Filter" aus oder klicken Sie auf "Filtergalerie..." für eine Übersicht der möglichen Effekte.
    • Erscheint nun ein Dialogfeld, so können Sie diverse Filtereinstellungen anpassen (z.B. den Radius beim Gaußschen Weichzeichner).
    • Bestätigen Sie den Dialog mit OK, so wird der gewählte Effekt angewandt. Das kann je nach Filter einige Zeit dauern.

    Kommentare