Foto: Shutterstock.com

SSD-Festplatte - Vor- und Nachteile

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Seit einiger Zeit gibt es SSD-Festplatten, die keine beweglichen Teile im Inneren besitzen.

Sogenannte SSD-Festplatten stellen eine echte Alternative zu herkömmlichen Festplatten dar, da diese Arten von Festplatten im Inneren keine beweglichen Teile besitzen und dadurch äußerst unempfindlich gegen Erschütterungen sind. Daher ist es auch kein Wunder, dass diese Festplatten vorwiegend in mobilen Geräten zum Einsatz kommen. Funktionieren tun SSD-Festplatten komplett anders als herkömmliche Festplatten. Herkömmliche Festplatten speichern Ihre Daten auf Magnetscheiben ab, die durch einen Schreib-Lesekopf abgetastet werden. SSD-Festplatten besitzen anstelle der Magnetscheiben Speicherchips, auf denen die Daten abgelegt werden. Sie arbeiten ähnlich wie Speicherkarten für Kameras oder andere Geräte. SSD ist übrigens die Abkürzung für "Solid-State-Drive".

Hilfreiche Hinweise

  • Die Vorteile von SSD-Festplatten liegen auf der Hand. Besitzen Sie doch keine eingebauten lediglich Teile, die während des Betriebs in mobilen Geräten durch Erschütterungen beschädigt werden könnten.
  • Aus diesem Grunde werden diese Arten von Festplatten auch vorwiegend in mobilen Geräten eingebaut und verwendet, bei denen mit solchen Erschütterungen zu rechnen ist. Herkömmliche Festplatten können durch Erschütterungen einen sogenannten Head-Crash erleiden. Dies bedeutet, dass die Schreib-Leseköpfe der Festplatten durch einen Stoß oder eine Erschütterung mit den Magnetplatten in Berührung kommen, was im normalen Betrieb nicht vorkommen darf.
  • Durch einen solchen Head-Crash werden sowohl die Magnetplatten als auch die Schreib-Leseköpfe beschädigt. Die auf der Festplatte gespeicherten Daten sind dann im ungünstigsten Fall nicht mehr lesbar und die Festplatte ist defekt und muss ausgewechselt werden.
  • Bei einer SSD-Festplatte kann dieser Defekt nicht auftauchen, da sie keine eingebauten beweglichen Teile besitzt. Immer häufiger werden daher diese Festplatten in mobilen Geräten eingesetzt, die unter äußerst harten Bedingungen funktionieren müssen.
  • Ein weiterer Vorteil der SSD-Festplatte ist der, dass sie völlig geräuschlos arbeitet. In ihr befindet sich kein Elektromotor, der das Laufgeräusch erzeugt oder Schreib-Leseköpfe, die ebenfalls zum Teil unangenehme Geräusche erzeugen. Das klassische Rattern einer Festplatte ist bei dieser Bauart nicht zu hören.
  • Allerdings soll an dieser Stelle auch ein Nachteil von SSD-Festplatten nicht verschwiegen werden. Durch die eingesetzten Speicherchips anstelle der Magnetplatten sind solche Festplatten wesentlich teurer als herkömmliche Festplatten mit Magnetscheiben.
  • Der Preis pro Megabyte ist bei dieser Art von Festplatten wesentlich höher als bei herkömmlichen Festplatten. Während herkömmliche Festplatten bereits mit sehr großen Speicherkapazitäten preisgünstig verfügbar sind, müssen für SSD-Festplatten hier wesentlich höhere Preise bezahlt werden, wenn die Festplatte auch eine ausreichend große Speicherkapazität besitzen soll.
  • Allerdings ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Preise für SSD-Festplatten weiter gesenkt werden. Es könnte sogar sein, dass in einigen Jahren diese Arten von Festplatten die herkömmlichen Bauarten vom Markt verdrängen.

Kommentare