Foto: Shutterstock.com

Streifiges Druckergebnis trotz voller Patronen - So behebt man den Fehler

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:54
Manchmal kann es vorkommen, dass trotz voller Patronen der Ausdruck streifig wird.

Wenn Sie einen streifigen Ausdruck bekommen, trotz dass ihre Patronen noch ausreichend Tinte haben, so kann dies daran liegen, dass der Druckkopf verstopft ist. Um wieder ein einwandfreies Druckergebnis zu bekommen, sollten Sie den Druckkopf Ihres Druckers reinigen. Dieses Reinigen können Sie mit einfachen Mitteln selbst durchführen. Wenn Sie Glück haben, bekommen Sie nach dem Reinigen ein wesentlich besseres Druckergebnis.

  • Wenn Sie Ihren Druckkopf reinigen möchten, sollten Sie keinesfalls scharfe Reinigungsflüssigkeiten verwenden, da diese Ihren Druckkopf beschädigen können.
  • Auch sollten Sie nicht zu heißes Wasser verwenden. Ihr Druckkopf könnte dadurch zu stark erhitzt werden. Am Besten verwenden Sie nur so warmes Wasser, wie Sie es aus Ihrem Wasserhahn erhalten.
  • Verwenden Sie zum reinigen ihres Druckkopfes auch keinesfalls irgendwelche scharfen Gegenstände.

  • Eine Schale mit warmen Wasser
  • Eine Rolle mit Papiertüchern

  1. Bei den meisten Druckermodellen können Sie den Druckkopf aus dem Drucker herausnehmen, um diesen zu reinigen. In der Regel müssen Sie dazu nur die Abdeckung des Druckers öffnen, sodass der Druckkopf in die Position zum entnehmen der Patronen fährt.
  2. Nehmen Sie nun den Druckkopf aus Ihrem Drucker heraus.
  3. Anschließend stellen Sie den Druckkopf so in eine mit etwas warmen Wasser gefüllte Schale, dass der Druckkopf in das warme Wasser hinein taucht.
  4. Nun müssen Sie etwas warten, bis sich die eingetrocknete Tinte aus dem Druckkopf löst. Sollte dies der Fall sein, erkennen Sie das daran, dass sich das warme Wasser in der Schale etwas färbt. Dies ist ein gutes Zeichen, denn es zeigt an, dass sich die Tinte im Druckkopf langsam löst.
  5. Nach etwa einer Viertelstunde können Sie den Druckkopf aus dem Wasserbad herausnehmen.
  6. Nehmen Sie nun ein Papiertuch zu Hand und Tupfen Sie die Unterseite des Druckkopfes damit vorsichtig ab. Vergessen Sie auch nicht, die elektrischen Kontakte des Druckkopfes trocken zu wischen.
  7. Halten Sie probeweise das Papiertuch unten an den Druckkopf. Ist dieser gängig, so können Sie den Abdruck des Druckkopfes auf dem Papiertuch erkennen.
  8. Nun setzen Sie den Druckkopf wieder in Ihrem Drucker ein und lassen ihren Drucker einen Reinigungsvorgang durchführen. Nach dieser Reinigung sollte sich das Ergebnis wesentlich verbessert haben. Sind Sie mit dem Ergebnis noch nicht ganz zufrieden, so können Sie den gesamten Vorgang auch wiederholen. Achten Sie jedoch dabei darauf, dass Sie frisches Wasser zum reinigen verwenden.
  9. Wenn das Ergebnis trotz mehrfachen Reinigens noch nicht zufriedenstellend ist, ist leider der Druckkopf Ihres Druckers soweit geschädigt, dass dieser nicht mehr durch alleiniges Reinigen instandzusetzen ist. In diesem Falle sollten Sie besser eine neue Patrone mit neuem Druckkopf in ihrem Drucker einsetzen. 
  10. Verhindern können Sie das Eintrocknen ihrer Druckerpatronen dadurch, dass Sie regelmäßig einen Ausdruck machen.

Kommentare