Foto: Shutterstock.com

vKontakte - Das russische Facebook?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Mit dem Internet sind auch die sozialen Netzwerke ins Leben der Menschen getreten.

Mit dem Internet sind auch die sozialen Netzwerke ins Leben der Menschen getreten, da diese die Kommunikation untereinander vereinfachen und neben der Kommunikation auch noch viele weitere Dienste, wie beispielsweise die Nutzung von Spielen, die Verwaltung von Fotos und auch die Erstellung von Werbung, die Unternehmen und Firmen für sich nutzen können.

Über die Jahre hinweg haben sich dabei einige soziale Netzwerke besonders etabliert und erfreuen sich einer hohen Nutzerzahl. So gibt es beispielsweise weltweite Netzwerke, wie Facebook, aber auch nationale Netzwerke, wie StudiVZ in Deutschland und eben auch vKontakte in Russland

  • VKontakte ist ein soziales Netzwerk, das ähnliche Funktionen bietet, wie Facebook, weshalb es bereits als das russische Facebook gehandhabt wird. 
  • Seit der Gründung im Jahre 2006 konnte vKontakte über 100 Millionen Anmeldungen verzeichnen, vor allem von in den Ländern Russland, Ukraine und Weißrussland, wobei vKontakte bei Letzterem sogar die meistbesuchte Seite im Internet ist.
  • Wie auf jedem anderen sozialen Netzwerk ist es auch bei vKontakte möglich, ein individuelles Profil zu gestalten, das Informationen zur Person, zum Alter, zum Wohnort, aber auch zu Hobbys und Familie enthält. 
  • Was im Profil wem angezeigt wird, kann jeder Nutzer selbst entscheiden. Weiterhin ist es möglich, Fotos hochzuladen und diese in Alben zu archivieren und genauso auch Videos veröffentlichen. Hier wird jedoch leider nicht allzu zuverlässig überprüft, ob die Rechte bei den Inhalten auch beim Nutzer liegen, der sie hochlädt. Deswegen ist vKontakte genauso wie Facebook immer wieder in Kritik von Datenschutzrechtlern, die verhindern möchten, dass Datenmissbrauch betrieben wird. 
  • Insgesamt ist dieses Netzwerk Facebook sehr ähnlich und erfreut sich an einer ähnlichen Beliebtheit. Ob es sich von einem europaweit agierenden zu einem weltweit agierenden sozialen Netzwerk ausbauen wird, wird sich in den nächsten Jahren zeigen.

Kommentare