Foto: Shutterstock.com

Webdesign Trends 2013? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:16
Webdesign lebt heute von dem Fortschritt, reine statische HTML Seiten sind schon lange out.

Alle paar Monate oder Jahre wandeln sich die Ansprüche an Internetseiten, und damit auch das Webdesign selbst. Waren es anfangs noch statische HTML Seiten, wurde später CSS hinzugefügt, dann kamen Datenbanken und Dynamische Seiten.

Webdesign Trends damals und heute

  • Einige Zeit war Flash der Trend überhaupt, auch das ist heute schon vorbei
  • Heute geht man andere Wege, versuchte man vor einigen Jahren noch die Bewegung und Animation über Flash zu erzeugen nimmt man heute CSS und Javascript.
  • HTML 5 ist heute der Trend schlechthin, Benutzerfreundliche, Barrierefreie, Crossplattform Kompatible Webseiten zu erstellen.
  • Durch die Immer besser und schneller werdenden Internetverbindungen ist es heute auch möglich Graphiken und Bilder, sogar Video ohne Probleme in seine Webseite zu integrieren.
  • Wurden früher noch Auftritte mit 30 oder mehr Seiten Produziert die immer wieder alle nachgebessert oder abgeändert werden mussten.
  • Heute nimmt man in 90% aller Fälle ein CMS, so ist es möglich schöne, elegante aber auch dynamische Seiten zu erstellen, die nicht immer wieder komplett Überarbeitet werden müssen sollte eine Aktualisierung erforderlich sein.
  • Die Aktualisierungen werden im Backend durchgeführt und man trennt strikt zwischen Layout und Inhalt. Dies alles ist bei weitem noch nicht das Ende, mittlerweile wird immer mehr auch mit 3D im Web, sei es als Game oder Plattform experimentiert. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sich die reale Welt der virtuellen Welt angenähert hat und man Einkaufen geht mit dem Feeling des normalen Lebens, sich Produkte in 3D ansieht bevor man sich zum Kauf entscheidet.
  • Auch das Mobile Internet gewinnt immer mehr an Bedeutung, Chatten, Communities, Einkaufen, Bezahlen - Dies alles ist heute schon teilweise, und dies noch sehr komfortabel, mit einem Smartphone möglich.
  • Hier wird in Zukunft der Design-Trend dahin gehen, Immer mehr auf Smartphones zu setzen und immer neue Apps und Mehrwertinhalte zu erstellen.
  • Dies ist mit einem guten CMS heute schon recht einfach machbar, indem man seine Erstellten Webseiten in beiden Formaten, also Web und Smartphone (Mobile Version) ausgibt.
  • Mit neuronalen Netzen wird heute auch schon Experimentiert, sodass man mittels einer KI durchaus irgendwann in der Lage sein wird sich auch mit einer Maschine zu unterhalten, was in diesem Bereich heute möglich ist, ist nahezu unvorstellbar. Die Anfänge in den 80er Jahren mit ELIZA sind da heute nur noch ein Schmunzeln wert.
  • Interaktion ist das Zauberwort der nächsten Jahre im Bereich Internet und Webdesign. Nicht nur schöne, ansprechende Webseiten zu erstellen sondern solche die wirklich einen echten Mehrwert bieten.
  • Mit Interaktion, sei es mit der Maschine oder einem anderen User, so dass die Benutzung von Webseiten in Zukunft auch immer mehr Spaß bereiten wird.

Kommentare