Foto: Shutterstock.com

Wie downloaded man Filme im Internet?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:42
Es gibt letztendlich zwei Möglichkeiten, um Filme aus dem Internet herunterzuladen.

  • Es gibt letztendlich zwei Möglichkeiten, um Filme aus dem Internet herunterzuladen. 
  • Eine davon ist illegal und funktioniert über Tauschbörsen. Hier soll allerdings nur auf die legalen Downloads von Filmen näher eingegangen werden. Wer das kostenlose Filesharing haben möchte, muss sich bei den diversen Suchmaschinen informieren. An dieser Stelle wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Filesharing an sich nicht verboten ist. 
  • Nur der Download von urheberrechtlich geschützten Filmen, wie zum Beispiel Avatar oder Sherlock Holmes, ist in Deutschland verboten. Und die Strafen hierfür sind wesentlich höher, als der Kauf einer Film-DVD. Seine Urlaubsvideos zum Download anzubieten, ist natürlich nicht strafbar.

Der legale Download von Filmen

  1. Es gibt Portale im Internet, die bieten Filme kostenpflichtig zum Downloaden an. Das wohl bekannteste unter den Portalen ist Firstload.de. Doch zunächst muss sich der User auf diesem Portal anmelden. Er bekommt dann eine 14-tägige Testphase, in der das Angebot getestet werden kann. Dazu wird eine Software benötigt, die das Portal kostenlos zum Download bereitstellt.
  2. Firstload ist das Tor in einen rechtsfreien Raum namens Usenet. Die dort angebotenen Filme sind jedoch größtenteils illegal!
  3. Doch Vorsicht, ist die Testphase beendet und hat der Nutzer den Service nicht rechtzeitig gekündigt, beginnt automatisch ein Jahresabo. Und der Preis dafür wird nicht monatlich, sondern in einer Summe für das ganze Jahr abgezogen. Denn eine Einzugsermächtigung für das Girokonto wird gleich zu Anfang verlangt. 
  4. Eine andere Variante um Filme aus dem Web herunterzuladen ist ein Downloadhelper. Wer den Browser von Mozilla nutzt, wird diese Möglichkeit sicherlich kennen. Der Downloadhelper ist ein Ad On, das für den Firefox installiert werden kann. Nach dem Neustart des Browsers erscheint oben links ein kleines Tool. Es bewegt sich, sobald ein Video oder Film per Stream gesehen wird. Ein Klick genügt, und das Tool speichert den Film oder das Video auf die Festplatte. Hauptsächlich die Nutzer von You Tube dürften das bereits kennen.


Der kostenlose Filmdownload

  1. Das nicht jeder Film kostenlos angeboten werden darf, hängt mit dem Urheberrecht zusammen. Nur solche Filme, deren Urheberrecht abgelaufen ist und die überhaupt kein Urheberrecht besitzen, dürfen im Internet kostenlos angeboten werden. Hier sind einige Portale aufgelistet:


Internet Archive

  1. Mittlerweile gibt es über 500 Filme zum kostenlosen Download. Ein besonderer Leckerbissen ist "Night of the Living Dead" oder "Charade" mit Gary Grant. Wer die Seite anwählt, trägt den gewünschten Filmtitel in das Suchfeld ein. Ist er vorhanden, öffnet sich die Seite und der Film kann heruntergeladen werden. 


www.onlinetvrecorder.com

Wer zu Hause keinen eigenen DVd-Recordererer besitzt, hat hier die Möglichkeit, nicht nur Sendungen aus dem deutschen TV, sondern neuerdings auch aus dem US-Fernsehen aufzuzeichnen, herunterzuladen und zu decodieren. 

  1. Anhand einer Fernseheh-Programmtabelle muss nur die Sendung angeklickt werden, die man haben will. Das Programm zeichnet dann selbstständig auf. Am nächsten Tag kann die Sendung heruntergeladen werden. Um diese jedoch auch anschauen zu können, muss ein Decoder von OTR auf der Festplatte gespeichert werden. Dieser decodiert dann den Film. Das Abspielen funktioniert am Besten mit dem VLC Player.
  2. Der Service ist völlig kostenlos. Allerdings sollten die Nutzer ein paar GWPs (Punkte) auf dem Konto haben. Diese bekommt man, wenn auf die Werbung geklickt wird. Alternativ kann auch eine Einzahlung von 5 Euro gemacht werden. Der Nutzer erhält dann den Premium Status mit 500 Punkten. Das reicht für eine längere Zeit aus. Es können so viele Sendungen aufgenommen werden, wie man haben will. 
  3. Nachteil: Es kann mitunter zu Ausfällen kommen, so dass die Sendung nicht aufgezeichnet wurde. Das passiert aber recht selten. 
  4. Großer Vorteil: Es wird kein eigener DVD Recorder benötigt. Außerdem kann zwischen den Formaten ausgewählt werden (AVI, MP4 und sogar HD).

Kommentare