Foto: Shutterstock.com

Wie entstaubt man einen Computer?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Im Extremfall kann Staub im Computer zur Überhitzung führen, und den PC schwer schädigen.

Im Extremfall kann Staub im Computer zur Überhitzung führen, und den PC gegebenenfalls sogar irreperabel schädigen, daher ist es unbedingt erforderlich, einen Computer von Zeit zu Zeit aufschrauben, um ihn auch innen zu entstauben. Oft genug muss Jahr für Jahr auch die Feuerwehr ausrücken, um Brände, durch Computer verursacht zu löschen.

  • Wenn man einen Staubsauger verwendet um den PC zu entstauben, so muss dieser auf niedriger Stufe eingestellt werden, zudem muss der Lüfter arretiert werden, zum Beispiel durch Festhalten, damit dieser nicht zu schnell drehen kann. 
  • Fatal ist es einen Feuchten Lappen zu verwenden, davon ist abzuraten, auch sonstige Flüssigkeiten oder Chemikalien sind in diesem Zusammenhang hochgefährlich.

  • Druckluftspray
  • weicher Pinsel
  • Staubsauger mit sehr kleinem Aufsatz
  • antistatisches Tuch

  1. An den Stellen, die leicht zu erreichen sind, kann man mit einem weichen Pinsel den Staub vorsichtig beseitigen, und mit dem sehr niedrig eingestellten Staubsauger absaugen. 
  2. Mit dem weichen Pinsel kommt man zudem auch recht gut auf der Computertastatur zwischen die die Tasten, um auch diese optimal zu entstauben. 
  3. Hinsichtlich des Druckluftsprays ist darauf zu achten dass es ein spezielles elektronisches Druckluftspray ist. 
  4. Mit diesem kommt man sehr gut auch in enge Zwischenräume. Mit dem Druckluftspray kann man den Staub so gut wegblasen, um ihn mit dem Staubsauger dann abzusaugen. 
  5. Zum Abstauben des Monitors nimmt dann am besten das antistatische Tuch. 
  6. Das Entstauben des Computers sollte mindestens jährlich, besser sogar halbjährlich durchgeführt werden.

Kommentare