Foto: Shutterstock.com

Wie erstellt man einen "Herunterfahren" Button bei Windows 8?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Wer Windows 8 herunterfahren möchte, hat verschiedene Möglichkeiten.
Aber nicht alle diese Möglichkeiten sind immer verfügbar bzw. wurden automatisch programmiert und stehen dem User zur Verfügung. Wer einen "Herunterfahren" Button bei Windows 8 erstellen möchte, muss im Vorfeld ein bei verworrene Wege queren, damit ihm das auch gelingt. Vor allem für Laien kann es zur Tortur werden.

Anleitung

Eine Möglichkeit bei Windows 8 ist etwa auf das Benutzerprofil zu klicken und sich sodann abzumelden und bei der Anmeldemaske im Sperrbildschirm den PC herunterzufahren. Eine andere Möglichkeit ist es auf der CharmBar - der Charm Leiste - die Einstellungen zu öffnen und sodann den PC herunterzufahren. Auch wenn beide Möglichkeiten im Prinzip den Sinn erfüllen, so sind sie nicht gerade komfortabel. Komfortabel wird es, wenn der "Herunterfahren" Button angelegt wird. Dies wird in der Regel mit einer Verknüpfung erledigt, sodass per Mausklick der PC tatsächlich heruntergefahren wird und etwaige Umwege nicht mehr zu gehen sind.

Zu Beginn muss erstmals eine Verknüpfung hergestellt werden. Der User klickt mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählt "Neu" und sodann "Verknüpfung einfügen". Das Feld "Verknüpfung einfügen" ist grau hinterlegt und zu diesem Zeitpunkt nicht anwählbar. Die Verknüpfung soll sodann den Befehl "shutdown.exe /s /t 00" bekommen. Klickt der User auf weiter, so kann er der Verknüpfung einen Namen geben. Etwa "Herunterfahren" oder "PC abdrehen" - ganz egal, worauf der User Lust hat. Mit dem Button "Fertigstellen" ist die Verknüpfung erfolgreich angelegt und der "Herunterfahren" Button bei Windows 8 wurde erstellt. Wird sodann auf die Verknüpfung doppelt geklickt, fährt der PC herunter.

Es ist auch möglich, dass der "Herunterfahren" Button bei Windows 8 aber auch in das Startmenü integriert wird. Hier muss die Verknüpfung lediglich in den richtigen Ordner kopiert werden. Diesen findet man im Regelfall auf dem Datenträger C:\, welcher den Order "AppData" erhält. Da es sich um versteckte Ordner handelt, muss zuvor der Befehl gegeben werden, auch versteckte Ordner sichtbar zu machen. Dies kann bei den Einstellungen vorgenommen werden. Im Ordner AppData klickt man auf die Unterordnet "Roaming", sodann auf "Microsoft", "Windows" und dann "Startmenü" bzw. dann auf "Programme". Der Pfad lautet somit:

C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Roaming\Microsoft\Windows \Start Menu\Programs

Hier kann die erstellte Verknüpfung eingefügt werden. Sodann scheint sie im Menü auf und kann von dort aus betätigt werden. Es ist auch möglich, dass das Icon angepasst wird, welches mittels Eigenschaften verändert werden kann. Es muss aber nicht nur ein "Herunterfahren" Button sein, sondern kann etwa auch ein "Energie sparen" Button sein. Auch hier wird der Vorgang - wie oben beschrieben - durchgeführt. Eine Verknüpfung wird angelegt, wobei hier bei der Eingabeaufforderung der Begriff "powercfg /hibernate off" eingegeben wird. Bei der Verknüpfung selbst wird sodann "Rundll32.exe powrprof.dll,SetSupspendState Sleep" eingetragen. Schon wurde ein "Energie sparen" Button erstellt.

Kommentare