Foto: Shutterstock.com

Wie funktioniert Twitter?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Der Kurznachrichtendienst Twitter wurde 2006 gegründet und begann als Forschungsprojekt.

Der Kurznachrichtendienst Twitter wurde 2006 gegründet und begann als Forschungsprojekt in einer Firma in San Francisco. Es gewann danach sehr schnell an Popularität und bekam schon 2007 den ersten Preis.

  • Besonders vorsichtig sollte man jedoch bei der Benutzung von bestimmten Links sein. Dadurch, dass auf Twitter die Nachrichtenlänge auf 140 Zeichen beschränkt ist, verwenden viele Autoren spezielle kurze URL, welche die langen Links verkürzen. Dadurch ist es aber schwieriger festzustellen, auf welche Internetseite der Link führt.

  • Um sich bei Twitter anzumelden ist es nur notwendig, auf die offizielle Homepage Twitter.com zu gehen und dort unter „Neu bei Twitter“ seinen Namen sowie eine Email-Adresse anzugeben. 
  • Nach der Registrierung, können persönliche Daten, wie der Herkunftsort und Interessen ergänzt werden.

  1. Twitter ermöglicht es Privatnutzern, Unternehmen oder Medien einen eigenen Mikroblog zu verfassen. Mikroblog deshalb, da die Zeichen, die ein Benutzer online stellen kann 140 Ziffern nicht überschreiten dürfen.
  2. Die so veröffentlichten Beiträge werden als Tweets bezeichnet (to tweet = zwitschern). Mit diesen können die Nutzer über sich selbst und ihre Erlebnisse oder über Neuigkeiten im Internet berichten. 
  3. Um Tweets lesen zu können, muss der entsprechende Autor abonniert worden sein. Diese Funktion findet sich auf dem Profil der Person. Die von ihm veröffentlichten Kurznachrichten werden dann auf der Startseite in einer chronologisch geordneten Liste angezeigt.
  4. Um Nachrichten zu bestimmten Themen angezeigt zu bekommen, ist es möglich, nach Stichwörtern, den Hashtags zu suchen. 
  5. Diese Wörter müssen ein # am Anfang enthalten. Durch die Auswertung der verschiedenen Hashtags, kann festgestellt werden, welche Themen gerade besonders beliebt sind. Dies wird im Twittermenü angezeigt.
  6. Viel Spaß beim Twittern.

Kommentare