Foto: Shutterstock.com

Wie man die Festplatte im PC austauscht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Die Festplatte ist der zentrale Datenspeicher. So wird sie ausgetauscht.

Die Festplatte im Computer sozusagen der zentrale Datenspeicher. Fällt sie aus, hat dies gravierende Folgen. Der Computer lässt sich nicht mehr starten bzw. hochfahren, und im schlimmsten Fall sind alle auf ihr gespeicherten Daten verloren.

 

Deshalb ein wichtiger Tipp direkt am Anfang: Sichern Sie in regelmäßigen Abständen wichtige Daten auf der Festplatte auf einem externen Datenträger. Dies kann beispielsweise eine CD oder noch besser, eine externe Festplatte, sein. Sollte bei Ihnen doch einmal der Super-GAU in Form eines Totalausfalls der Festplatte eintreten, können Sie die defekte Festplatte auch selber gegen eine neue austauschen. Möglich wäre hier aber auch ein Backup mittels Cloud-Speicherdienst (Dropbox, Google Drive etc.)

Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com

Bitte beachten

  • Bevor Sie sich eine neue Festplatte für Ihren PC kaufen, sollten Sie nachschauen, welchen Anschluss die alte defekte Festplatte besitzt. In der Regel werden heute sogenannte SATA-Anschlüsse verwendet. 
  • Sollte es sich bei Ihrem Computer um ein älteres Modell handeln, besteht auch die Möglichkeit, dass die eingebaute Festplatte einen IDE-Anschluss besitzt.
  • Gegebenenfalls können Sie dazu auch Handbuch Ihres Computers bzw. dem des Mainboards nachschauen. Hier finden Sie in der Regel Angaben zum verwendeten Anschluss der eingebauten Festplatte.

Dinge die benötigt werden

  • Selbstverständlich eine neue Festplatte mit dem passenden Anschluss.
  • Einen Schraubendreher
  • Eine CD bzw. DVD mit dem verwendeten Betriebssystem (Installations-CD).

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Festplattentausch

1. Zunächst klemmen Sie alle externen Geräte sowie die Stromversorgung von Ihrem Computer ab, sofern dies noch nicht geschehen ist.

 

2. Anschließend öffnen Sie das Gehäuse Ihres Computers. Gegebenenfalls benötigen Sie hierfür einen Kreuzschlitzschraubendreher. Sollte es sich um ein Towergehäuse handeln, müssen Sie wahrscheinlich beide seitlichen Gehäusedeckel abnehmen.

 
3. Nachdem Sie die Festplatte im Computer lokalisiert haben, ziehen Sie zunächst die Anschlüsse von der Festplatte ab. 

 


4. Anschließend lösen Sie die Befestigungsschrauben seitlich an der Festplatte. In der Regel sind es vier Stück. Danach können Sie die Festplatte aus dem Gehäuse herausnehmen.
Setzen Sie nun die neue Festplatte in das Computergehäuse ein und schrauben Sie diese mit den Befestigungsschrauben fest. In der Regel können Sie hierfür die Befestigungsschrauben der alten Festplatte verwenden. Achten Sie nur darauf, dass Sie keine zu langen Schrauben verwenden.


5. Nun können Sie die Anschlusskabel vom Mainboard an der neuen Festplatte anschließen. Hier können Sie normalerweise nichts verkehrt machen. Sollte sich bei der neuen Festplatte um eine IDE-Festplatte handeln, achten Sie auch auf die Jumper. Stecken Sie diese gegebenenfalls so um, wie es bei der alten Festplatte der Fall war (Master, Slave oder Cable-Select).


6. Im Prinzip ist der Austausch selbst hiermit schon erledigt. Jetzt können Sie den Computer wieder zusammenbauen und anschließen. Die eigentliche Arbeit besteht aber noch in einer Neuinstallation des Betriebssystems. Halten Sie hierfür eine Installations-CD bereit.

 


7. Nach dem Einschalten des Computers bissen Sie diese in ein CD-Laufwerk einlegen und den Computer von dieser CD starten lassen. Sollte diese Einstellung im BIOS des Computers nicht erfolgt sein, können Sie gegebenenfalls das Bootmenü aufrufen (häufig mit der Taste F8), um den Computer mit der Installations-CD zu starten.

Kommentare