Foto: Shutterstock.com

Wie sendet man Dateien via Skype?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Neben reiner Telefonie kann man auf Skype auch einfach Dateien versenden.

Wer heutzutage kostengünstig Telefonieren, aber keinen teuren Flatrate-Tarif abschliessen möchte, hat die Möglichkeit übers Internet mit sogenannten "Voice-Over-IP"-Programmen Anrufe zu tätigen. 

Das wohl geläufigste und am meisten verbreitete hört auf den Namen Skype und kann auf der Herstellerseite kostenlos heruntergeladen werden (www.skype.com).

Neben reiner Telefonie kann man aber auch von anderen Features wie einem Chat Gebrauch machen, mit dem man schnell und unkompliziert Dateien versenden kann.

  • Für ebendiesen Dateienversand benötigt man neben dem Programm selbst und der zu versendenden Datei lediglich den entsprechenden Emfpänger, den man aus seiner Skype-Kontaktliste auswählt.
  • Achtung: Nur bei bestehender Internetverbindung kann Skype gestartet und eine Datei versendet werden!

Um eine Datei zu versenden (maximale Größe: zwei Gigabyte), sind folgende Schritte nötig:

  1. Skype starten und warten, bis man erfolgreich verbunden wurde (neben dem eigenen Nutzernamen muss ein grünes Feld mit einem weißen Häkchen dargestellt werden)
  2. Aus der eigenen Kontaktliste denjenigen Nutzer, der die Datei empfangen soll, auswählen (Doppelklick auf dessen Namen)
  3. Im darauf erscheinenden Fenster den Reiter "Konversation" in der obersten Leiste anklicken und im Unterpunkt "Senden" auf "Datei" klicken 
  4. Als Nächstes öffnet sich ein Fenster mit der Bezeichnung "Datei an XY senden"
  5. Zu versendende Datei suchen, mit einem Mausklick auswählen und auf "öffnen" klicken
  6. Warten, bis der Empfänger den Beginn der Datenübertragung bestätigt hat und die Datei komplett gesendet an ihn wurde.
  7. Noch einfacher geht das Senden von Datein wenn man die beliebige Datei einfach ins das geöffnete Chatfenster zieht. (Drag & Drop)
  8. Das wars! Übrigens: Alle Dateien werden verschlüsselt versendet, man braucht sich also keine Sorgen zu machen, dass Persönliches in den Weiten des Internets an die Öffentlichkeit gelangt.

Kommentare