Foto: Shutterstock.com

Wie speichert man Fotos in Google Maps für die Allgemeinheit?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Jeder kennt Google Maps und Google Earth. Hier kann man alle Länder bis ins Detail erkunden.

Jeder kennt Google Maps und Google Earth. Hier kann man alle Länder der Welt bis ins Detail sehen und erkunden. Straßen, Wege und wichtige Gebäude sind eingezeichnet. Selbst das eigene Haus. Nun möchte man dort ein Bild einfügen, aber wie macht man das genau?

  • Man kann maximal 10 Bilder gleichzeitig hochladen. Diese dürfen aber nicht die maximale Größe von 10 Megabytes pro Foto überschreiten. 
  • Also kann man keine hochauflösenden Panoramabilder hochladen, diese muss man vorher verkleinern.

  • Man braucht nur einen internetfähigen PC und natürlich die Bilder, die man einfügen möchte. 
  • Diese sollten schon auf dem PC geladen und somit bereit zum bearbeiten sein.

  1. Als erstes schaut man, ob das Motiv deines Bildes schon dort verortet ist, wo es sein soll. Ist dies nicht der Fall dann kann man das mittels Panoramio, oder entweder beim Uploaden später direkt verorten lassen. Man muss dafür nur auf das entsprechende Icon klicken, aber dazu später mehr. Ist der Ort schon verlinkt so kommen wir zu Schritt 2.
  2. Man geht auf die Seite: "Panoramio
  3. Hat man dies getan, ist man auf der Webseite "Panoramio". Diese gehört zu den vielen Google-Projekten. Auf dieser Webseite kann man Bilder in Google Maps einfügen. Dazu erstellt man ein Benutzerkonto, am einfachsten ist es, wenn man schon ein Konto bei Google hat und sich nur einloggen muss. Ansonsten Klickt man auf "Registrieren" direkt unter dem Logo der Webseite. Nun nur noch ein Benutzernamen eingeben und man braucht sich nicht gesondert einloggen oder die E-Mailadresse bestätigen.
  4. Nun braucht man nur noch auf "Upload" klicken, natürlich am gewünschten Punkt der Karte. Hier kann man nun einen sinnvollen Titel eingeben, dieser soll die Betrachter anregen das Foto anzuklicken. Auch einige Schlagworte kann man eingeben, aber meist macht Panoramio anhand des Ortes und der Jahreszahl einige Vorschläge. Diese kann man per Mausklick der Liste hinzufügen. Auch Platz für eine kleine Beschreibung ist da. 
  5. Ist der Ort noch nicht auf der Karte eingezeichnet, so kann man in ein Suchfeld, in Google Maps, den Ort eingeben. Entweder die Adresse oder der Name der Sehenswürdigkeit. Man kann später den Ort noch korrigieren und präzise auf der Karte anordnen. Wichtig hierbei: Man soll den Aufnahmestandpunkt des Fotos angeben nicht das Fotomotiv. So hat man eine bessere Verteilung der Fotos auf der Karte.
  6. Hat man dies gemacht und die Fotos hochgeladen, braucht man ein wenig Glück damit diese es auch in die Fotoansicht schaffen, jedoch ist das nur, wenn es schon mehrere Bilder von einem Ort gibt. Fertig!

Kommentare