Foto: Shutterstock.com

Wie verwendet man einen Fernseher als Computer Bildschirm?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:42
Inhalte eines Computers auf einem Fernseher wiedergeben zu können ist durchaus verlockend.

Im Zeitalter immer größer und vor allem hochauflösend werdender Fernsehgeräte erscheint die Möglichkeit, Inhalte eines Computers auf diesem einwandfrei wiedergeben zu können, als durchaus verlockend. Diese Option kann mittels weniger Arbeitsschritte bewerkstelligt werden, womit die Anschaffung teurer Festplattenrekorder nicht mehr notwendig ist, da beispielsweise auf dem Computer gespeicherte Bilddateien oder Filme auf dem Fernsehgerät wiedergegeben werden können.

  • eine Darstellung oberhalb einer Auflösung von 800x600 Pixeln ist auf einem gewöhnlichen Fernsehgerät nicht möglich.
  • das oben genannte Problem tritt zudem auf, wenn Sie auf Ihre Bildwiederholfrequenz über 50 Hz einstellen, wobei je nach Gerät auch 60 Hz erreicht und ohne Probleme genutzt werden können
  • bei alten Fernsehgeräten erfolgt die Darstellung der Windows-Oberfläche sehr unscharf und eignet sich somit keinesfalls für das Arbeiten mit selbiger. Das Anschauen von DVDs oder sonstigen Videos kann mittels dieser Auflösung allerdings problemlos durchgeführt werden

  • Grafikkarte mit integriertem TV-Out-Anschluss
  • TV-Out-Kabel
  • Installation der Grafikkarten-Treiber, welche in der Regel die Option der Übertragung über das
  • genannte Kabel ermöglichen sollten.
  • zudem muss darauf geachtet werden, über welchen Anschluss das zu nutzende Fernsehgerät verfügt
  • Stereo Klinke (3,5) auf Stereo Cinch-Adapterkabel für die Wiedergabe der Tonspur

  1. Hat man festgestellt, über welche Anschlüsse die bereits vorhandene Grafikkarte verfügt, muss ein entsprechendes TV-Out-Kabel besorgt werden, sollte dieses dem Lieferumfang nicht beiliegen. Selbige können entweder S-VHS und/oder Composite sein und verfügen am anderen Ende über einen handelsüblichen SCART-Anschluss für die Verbindung mit dem genutzten Fernsehgerät. 
  2. Wurde die Verbindung mittels Kabel hergestellt, sollte überprüft werden, ob die beiliegenden Treiber die Funktion der Darstellung auf einem Fernseher unterstützen. 
  3. Ist dies der Fall kann die genannte Einstellung unmittelbar vorgenommen werden. Um ein optimales Bild auf dem Fernsehgerät zu erreichen, sollte allerdings die Auflösung 800x600 Pixel nicht überschritten und die Hertz-Zahl der des Fernsehers angepasst werden. 
  4. Ist ein passender Treiber jedoch nicht vorhanden, muss dieser über eine Recherche mittels Google heruntergeladen werden. Eine optimale Qualität kann jedoch durch einen bereits vorhandenen S-VHS-Anschluss des Fernsehers erreicht werden. Da die meisten TV-Geräte diesen Standard unterstützten, benötigen Sie lediglich ein Scart auf S-VHS Adapterstück. 
  5. Anschließend kann der Computerbildschirm getrost zur Seite gestellt werden, da alle vorhandenen Inhalte auf dem Fernseher dargestellt werden. Selbstverständlich muss zur Wiedergabe der Inhalte der passende AV-Kanal gewählt werden. 
  6. Um die Tonspur auf den Fernseher übertragen zu können, muss zusätzlich das oben aufgelistete Kabel von der Soundkarte zum Fernseher gesteckt werden.

Kommentare