Foto: Shutterstock.com

Wie verwendet man Shortcuts auf einem PC?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Ist Ihnen aufgefallen, dass es Ihnen immer schwieriger fällt, flüssig mit dem Computer zu arbeiten.

Ist Ihnen aufgefallen, dass es Ihnen immer schwieriger fällt, flüssig mit dem Computer zu arbeiten, je mehr Programme oder Dokumente Sie in Ihre Arbeit einbinden? Oft vergisst man, in welchem Ordner man das zuletzt bearbeitete Dokument abgelegt hat und verbringt eine scheinbare Ewigkeit damit, unter angespannten Nerven nach der Datei zu suchen.
Microsoft hat dieses Problem erkannt und eine Lösung angeboten: Die sogenannten "Shortcuts" oder "Verknüpfungen".
Shortcuts funktionieren wie gewöhnliche Icons und sind von diesen abgeleitet. Somit löst ein Klick auf den Shortcut das selbe Programm aus wie das Original. Der Vorteil: Dadurch, dass mehrere Icons die gleiche Funktion erfüllen, kann ein und dasselbe Programm von verschiedenen Orten ausgeführt werden, so einem separaten Ordner oder dem Desktop.

  • Ein Löschen eines Shortcuts braucht Sie keineswegs in Panik zu versetzen, denn das Löschen eines Shortcuts löscht nicht gleichzeitig das Programm.
  • Ebenfalls müssen Sie wissen, dass das Löschen eines Programms andersherum nicht zur Löschung seiner Shortcuts führt. So kann es vorkommen, dass Sie eine Verknüpfung anwählen und das aufzurufende Programm nicht mehr existiert. In diesem Fall erhalten Sie eine Benachrichtigung des Systems.
  • Das Gleiche geschieht, wenn Sie den Ort der von der Verknüpfung aufzurufenden Zieldatei verändern. Der Shortcut wird weiterhin „blind“ auf eine Datei in dem Ursprungsordner verweisen. Dies zu ändern ist zwar prinzipiell möglich, die Neuerstellung der Shortcuts gestaltet sich jedoch durchweg einfacher.

  • Verknüpfungen finden seit dem ersten Windows-Betriebssystem Verwendung, benötigen also nichts außer dem Betriebssystem.

  1. Führen Sie einen Rechtsklick auf diejenige Datei oder dasjenige Dokument durch, zu der oder dem Sie eine Verknüpfung erstellen möchten.
  2. Wählen Sie „Verknüpfung erstellen“, um unmittelbar an dem befindlichen Ort eine Verknüpfung zu erstellen.
  3. Das neu entstandene Icon, das die Bezeichnung „DATEINAME – Verknüpfung“ tragen wird, können Sie an jeden beliebigen Ort per Drag & Drop ziehen und dort fortan einsetzen.


Eine zweite Möglichkeit gestaltet sich für manche Nutzer komfortabler:

  1. Führen Sie den Rechtsklick auf die Datei durch.
  2. Wählen Sie „Kopieren“. Keine Angst! Ihre Datei wird nicht dupliziert.
  3. Bewegen Sie sich in den Ordner (oder auf den Desktop), in dem Sie die Verknüpfung wünschen und führen Sie einen weiteren Rechtsklick auf eine leere Stelle durch.
  4. Wählen Sie nun „Verknüpfung einfügen“ und Sie erhalten Ihre voll funktionsfähige Verknüpfung.

Kommentare