Foto: Shutterstock.com

Worauf muss man beim Auffüllen von Tintenpatronen achten? - Darauf kommt´s an

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Geld sparen beim Drucken? Einfach selbst gemacht!

Überhöhte Preise der Druckerpatronen kann man auf billigem Wege umgehen und eine Menge Geld sparen. Durch Hausmittel und der richtigen Tinte kann man in 10min wieder volle Patronen im Drucker vorfinden. Wie das funktioniert, erährst du hier!

  • Beim Nachfüllvorgang muss sauber gearbeitet werden, um keine Tintenflecken zu verursachen!
  • Bei einigen Patronen sind besondere Schritte notwendig. Diese kann man im unten stehenden Link nachlesen.

  • Tinte (gibt es im Büroartikel-Fachhandel oder aber auch bei Onlineshops zu bestellen)
  • Unterlage (Küchenrolle oder Kunststoffunterlage)
  • Spritze mit Nadel (sollte mind. 20ml fassen können)
  • kleinen Handbohrer bzw. spitzes Messer
  • eventuell einen ChipResetter
  • 10 Min Zeit

  1. Aufkleber der Patrone entfernen.
  2. Mit dem kleinen Bohrer (etwa 1-2mm Durchmesser) ein kleines Loch in die Kunststoffabdeckung bohren. Das Loch kann auch mit einem spitzen Messer gebohrt werden.
  3. Die Spritze mit der richtigen Tinte befüllen.
  4. Durch das Loch in der Patrone die Tinte einbringen.
  5. Aufkleber der Patrone wieder vorsichtig anbringen. Eventuell ein Stück Klebestreifen anbringen, um ein Auslaufen der Patrone zu verhindern.

Bei einigen Druckern muss der Füllstand der Patrone rückgesetzt werden. Dies kann bei einigen am Drucker oder über die Drucksoftware erfolgen. Bei manchen muss der Chip in der Patrone resetted werden. Dazu benötigt man einen ChipResetter!

Kommentare