Foto: Shutterstock.com

Android - Was ist Facebook Home?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Facebook - Wann immer und überall.

Die offizielle Facebook-App und die optional dazu installierbare Messenger-App fanden bereits in vielen Smartphones ein Zuhause. Dies war jedoch nicht genug, denn Mark Zuckerberg veröffentlichte in den United States of America inzwischen die sogenannte "Facebook-Home"-App und erhofft sich dadurch scheinbar das Social Network zum ewigen bzw. allzeit Begleiter eines jeden mobilen Smartphonesbesitzers zu machen. Ob die neue Facebook-App etwas taugt und eine Installation wert ist, wird hier genauer unter die Lupe genommen.

  • Derzeit ist die neuartige "Facebook-Home-App" nur für Smartphonebesitzer in den USA verfügbar.
  • Auf der Seite www.modaco.com modifizierte ein Mann namens Paul O'Brian die App so, sodass auch Smartphonenutzer in Deutschland mit dem Betriebssystem Android diese ohne größere Komplikationen installieren können. Per Klick auf den markierten Link kann die zugehörige englischsprachige Forumdiskussion bei Interesse an der neuen Facebook-App nachgelesen werden.
  • Zu beachten ist aber, dass diese von O'Brian veröffentlichte Version nur für Smartphones funktioniert, welche nicht in den USA käuflich zu erwerben sind.
  • Viele fragen sich nun sicher, was diese App leistungstechnisch überhaupt kann, da ja inzwischen schon zwei separate Facebook-Apps im Google Playstore erhältlich sind. Verständlicherweise ist da die Ungewissheit groß, ob eine dritte Facebook-App wirklich von Nöten gewesen wäre.
  • Diese App soll die bisherige Oberfläche aller Smartphones komplett ersetzen. Das bedeutet, dass den Nutzer nach der Installation ein völlig neues Design erwarten wird. Ein Design, welches Facebook in den Mittelpunkt jeden Smartphones rückt.
  • Auf den Handybildschirmen werden in regelmäßigen Abständen wechselnde Facebook interne Inhalte gezeigt. Darunter sind Statusmeldungen, Fotos, Seiten und leider auch Werbung. Selbst der Sperrbildschirm bzw. Bildschirmschoners des Smartphones wird dann nur noch von Facebookelementen geschmückt.
  • Beschwerden bleiben aufgrund dessen nicht aus: Viele bisherige Nutzer beklagen sich darüber, dass ihre gewohnten Standardelemente des Androidsystems völlig verloren scheinen. Das ist auch richtig, denn es bedarf mehrerer Klicks und Wischen mit den Fingern, um überhaupt an seine vorher installierten und verstärkt genutzen Apps zu gelangen.
  • Als positiv bewertet werden die sogenannten "Chat-Heads". Wenn der Facebook-Messenger installiert wurde, werden mit der "Facebook-Home-"App die "Chat-Heads" seiner Freunde aktiviert. Führt man mit mehreren Freunden eine Unterhaltung, werden deren Profilbilder als kleine Icons am äußeren Displayrand eingeblendet, selbst dann, wenn die Messenger-App nicht aktiv auf dem Bildschirm genutzt wird. Diese Art der Übersicht lässt sich auch beispielsweise bei dem "WhatsApp-Messenger" finden, bei dem allerdings das "WhatsApp"-Logo im oberen Displayrand bei einer neuen Nachricht eingeblendet wird.
  • Für Facebook Fanatiker ist diese neuartige App sicherlich sehr nützlich, um schnell in Kontakt mit Freunden zu treten, Bilder zu kommentieren oder gewissen Inhalten ein "Gefällt mir" zu verleihen. Menschen, welche Facebook nur nebenbei und nicht sonderlich aktiv nutzen, sollten daher lieber die Finger davon lassen und auf die herkömmliche Facebook-App zurückgreifen, wenn sie der Social Network Seite einen Besuch abstatten möchten.

Wissenswertes

So greift man nach der Installation von "Facebook-Home" auf seine herkömmlichen Apps zurück:

  1. Nach der Installation der App, wird das gesamte Design des Smartphones verändert und wird extrem auf Facebook ausgerichtet.
  2. Per Klick mit dem Finger auf den unteren Bereich des Bildschirms sollte das eigene Facebook-Profil erscheinen. Dieses wird durch ein kleines Icon des aktuellen Profilbildes dargestellt.
  3. Hält man den Finger nun länger am Bildschirm gedrückt, so sollte die Option auftauchen, alle bisher installierten Facebookelemente anzusehen.
  4. Mit einem weiteren Wisch nach Rechts sollten dann auch die Standard- und bevorzugt genutzten Apps wieder erreichbar sein.
  5. Natürlich kann bei nicht Gefallen auch die gesamte "Facebook-Home"-App wieder deinstalliert werden, um das gewohnte Android Betriebssystem und Design nach Entsperren des Handys sehen zu können.

Kommentare