Foto: Shutterstock.com

Bildqualität beim TV-Gerät - Worauf kommt es wirklich an?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Damit man keine Enttäuschungen erlebt, sollte man einige Punkte beachten.

Der mitunter wichtigste Punkt, den es beim Kauf eines neuen TVs zu beachten gibt ist die Bildqualität beim TV-Gerät. Damit man keine Enttäuschungen erlebt, sollte man einige Punkte beachten.

  • Technik (LCD, LED oder Plasma – LED am besten geeignet)
  • Auflösung (mindestens Full HD, also 1080p)
  • Guter Kontrast
  • Hohe Frequenz (mindestens 100 Hertz)

Qualitätskriterien

  • Zu beachten sind grob gesagt vier Punkte. Diese Punkte sind die Technik, die hinter dem TV Paneel steckt. Also LED, LCD oder Plasma Technik. Dann sind natürlich die Auflösung, der Kontrast und die Hertz Rate zu beachten. Besonders wichtig ist zunächst die Wahl der Technik. LCD und LED unterscheiden sich nur in der Tiefe des Geräts und minimal im Stromverbrauch. Die Bildqualität ist fast identisch, wobei LED TVs etwas sattere Farben liefern aufgrund der LEDs als Hintergrundbeleuchtung. 
  • Plasma hingegen ist stark von LED und LCD TVs abzugrenzen. Zwar sind die Kontraste etwas deutlicher, jedoch sind die Geräte sehr schwer, sehr dick und verbrauchen in der Regel etwa drei- bis viermal so viel Strom wie ein gleichgroßer LED TV. Zudem dürfen Plasma TVs nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, da sonst die einzelnen mit Edelgasen gefüllten Bildpunkte Schaden nehmen können und es somit zu unschönen Bildfehlern kommt. Wer also gute Bildqualität beim TV-Gerät will und zudem ein flaches und stromsparendes Gerät sucht, der sollte sich einen LED TV suchen.
  • Der nächste Punkt ist die Auflösung. Aktuelle TV Geräte sollten eine Auflösung in Full HD, also in 1080p (1920 x 1080 Pixel) haben. Damit können TV Sendungen in vollem HD und auch alle aktuellen BluRays in Full HD gesehen werden. Man sollte nicht auf TVs mit HD Ready Auflösung, also 720p setzen. Des Weiteren ist für gute Bildqualität beim TV-Gerät auf einen guten Kontrast zu achten. Guten Kontrast bieten besonders LED TVs aufgrund der Leuchtdioden als Hintergrundbeleuchtung. 
  • Am besten schaut man sich ein identisches Testbild auf verschiedenen TVs nebeneinander an. So kann man den TV mit dem besten Kontrast schnell ausfindig machen. Besonders wer gerne Filme oder Sport schaut, der sollte auch auf die Bildwiederholungsrate, also die Frequenz in Hertz achten. Ein normaler Fernseher hat in der Regel 100 Hertz. Dies ist für anständige Bildqualität beim TV-Gerät die Mindestanforderung. Wer aber noch flüssigere Bilder will, der sollte sich für ein Gerät mit mindestens 200 Hertz entscheiden. Bei 3D Fernsehen bietet sich sogar eine Bildwiederholungsrate von 400 Hertz an.

Kommentare