Foto: Shutterstock.com

Einen CD-Player an das Röhrenradio anschließen - wie geht das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Röhrenradios haben einen besonderen Klang. Hier kann auch ein CD-Player angeschlossen werden.

Viele Menschen schwören auf den warmen Klang von alten Röhrenradios. Da nun aber das Radioprogramm nicht immer die gewünschte Musik spielt, bietet es sich an, ein solches altes Röhrenradio dafür zu verwenden, um die Musik eines CD-Players oder MP3-Players darüber wiederzugeben. Das alte Röhrenradio arbeitet dann sozusagen als Verstärker. Auf diese Weise steht dem eigenen "Radioprogramm" nichts mehr im Wege.

  • Für den Anschluss eines CD-Players oder eines MP3-Players benötigen Sie natürlich ein entsprechendes Adapterkabel.

Geräte an das alte Röhrenradio anschließen

  • In der Regel besitzen Röhrenradios sogenannte DIN-Stecker bzw. Buchsen für den Anschluss von Tonbandgeräten oder Plattenspielern. Diese Anschlüsse dienen dazu, die Musik eines Plattenspielers oder eines Tonbandgerätes über das Radiogerät wiederzugeben.
  • Im Grunde haben Sie ja nun dasselbe vor. Der einzige Unterschied ist der, dass die Musik nicht von einem Plattenspieler oder einem Tonbandgerät kommen soll, sondern von einem CD-Player oder einen MP3-Player. Prinzipiell können Sie natürlich auch eine andere Audioquelle dafür nehmen, deren Musik Sie über das Röhrenradio wiedergeben möchten. Wie gesagt, das Röhrenradio funktioniert ja hier nur als Musikverstärker.
  • Sowohl MP3-Player, CD-Player oder auch Ihr Computer oder Laptop verfügt in der Regel über einen Audioausgang mit einer sogenannten Klinkenbuchse. Um das gewünschte Gerät nun mit dem Röhrenradio verbinden zu können, benötigen Sie ein Adapterkabel mit einem Klinkenstecker auf der einen und einem DIN-Stecker auf der anderen Seite. Schauen Sie einfach im Elektronikfachhandel nach. Sicherlich werden Sie hier ein geeignetes Kabel finden.
  • Verbinden Sie nun das Adapterkabel mit Ihrem CD-Player und mit Ihrem Röhrenradio.
  • Schalten Sie anschließend das Radio ein und warten Sie, bis es betriebsbereit ist (Röhrenradios brauchen dafür in der Regel einige Sekunden).
  • Ist das Gerät betriebsbereit, so schalten Sie es auf den externen Audioeingang. Die entsprechende Taste für den externen Eingang trägt meistens die Bezeichnung "TA". Diese steht übrigens für das Wort Tonabnehmer. In manchen Fällen finden Sie auch die Bezeichnung "TA/TB" oder ähnlich.
  • Drehen Sie sicherheitshalber die Lautstärke Ihres Röhrenradios zunächst einmal herunter. Danach können Sie den CD-Player oder MP3-Player einschalten und die Wiedergabe starten.
  • Nun können Sie die Lautstärke am Radiogerät wunschgemäß einstellen. Falls der Ton verzerrt klingt, sollten Sie gegebenenfalls die Lautstärke an Ihrem tragbaren Gerät ebenfalls etwas herunterregeln. Dies gilt besonders dann, wenn Sie den Kopfhörerausgang eines MP3-Players oder CD-Players verwenden.
  • Der Ausgangspegel ist hier meist sehr hoch, sodass es bei einer zu hoch eingestellten Lautstärke am tragbaren Gerät zu den Verzerrungen kommen kann. Haben Sie jedoch die Lautstärke beider Geräte richtig eingestellt, so erhalten Sie einen warmen und sauberen Röhrenklang.

Kommentare