Foto: Shutterstock.com

Gibt es Digitalkameras oder Camcorder mit Videoeingang?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Camcorder können oft mehr als nur Videos vom Bildsensor aufnehmen.

Die meisten Menschen besitzen heute einen digitalen Camcorder oder eine Digitalkamera, um Bilder und Videos damit aufzunehmen. Was aber die meisten nicht wissen dürften: Einige dieser Kameras, in der Regel die Camcorder, bieten nicht nur die Möglichkeit an, Bilder oder Videos über den integrierten Bildsensor aufzunehmen, sondern auch von einer externen Videoquelle. In den meisten Fällen funktioniert dies aber ausschließlich mit digitalen Camcordern.

Hilfreiche Hinweise

  • Schon zu Beginn der digitalen Videoaufzeichnung auf sogenannten Mini-DV-Kassetten war diese Funktion bei vielen digitalen Camcordern möglich. Je nach Modell musste diese Funktion aber vor der Benutzung zunächst einmal aktiviert werden.
  • Bei anderen Geräten hingegen war diese Funktion bereits standardmäßig aktiviert und man war dadurch in der Lage, Videos von analogen Videoquellen, wie zum Beispiel Videorekordern, auf ein digitales Speichermedium zu überspielen.
  • Sicherlich besteht einer der Hauptvorteile der digitalen Aufzeichnung darin, dass die Videos ohne Qualitätsverluste durch mehrmaliges Kopieren oder Abspielen genutzt werden konnten.
  • Doch nicht nur Camcorder mit digitalen Videokassetten bieten die Möglichkeit, Videos zum Digitalisieren auf diese aufzuzeichnen. Auch manche Geräte, die mit Speicherkarten statt Kassetten arbeiten, bieten dem Benutzer diese Möglichkeit an.
  • Während das digitalisierte Video auf der Videokassette im Mini-DV-Format zunächst wieder auf einem Computer überspielt werden muss, kann bei der Benutzung eines Camcorders mit einer Speicherkarte das aufgenommene und digitalisierte Video einfach auf die Festplatte des Computers kopiert werden, was wesentlich schneller geht.
  • Befindet sich das aufgezeichnete Video der analogen Videoquelle erst einmal auf dem Computer, ist eine digitale Nachbearbeitung oder das Kopieren auf ein neueres Speichermedium, wie beispielsweise eine DVD, ohne Weiteres möglich.
  • Möglicherweise werden auch Sie jetzt herausfinden wollen, ob Ihr digitaler Camcorder, egal ob mit Kassette oder Speicherkarte, die Möglichkeit besitzt, analoge Videobänder auf ein digitales Medium zu überspielen.
  • Am einfachsten finden Sie es heraus, wenn Sie dazu in der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes nachschlagen.
  • Sollte Ihr Camcorder tatsächlich diese Möglichkeit bieten, gehen Sie in der Regel zum Aufzeichnen eines analogen Videobandes auf das Speichermedium Ihres Camcorders so vor, dass Sie zunächst das beiliegende AV-Kabel mit dem Camcorder und dem Videorekorder verbinden.
  • Der Anschluss erfolgt der Regel an der SCART-Buchse Ihres Videorekorders sowie am mit AV-in bezeichneten Anschluss Ihres Camcorders. Gegebenenfalls brauchen Sie noch einen SCART-Adapter, um das Anschlusskabel Ihres Camcorders mit dem Videorekorder verbinden zu können.
  • Danach starten Sie am besten die Wiedergabe einer Videokassette auf Ihrem Videorekorder. Schalten Sie danach Ihren Camcorder in den Aufnahmemodus.
  • Statt des Kamerabildes sollte nun das Bild bzw. die Aufzeichnung auf der Videokassette im Display des Camcorders erscheinen. Falls dies nicht der Fall ist, müssen Sie gegebenenfalls noch die Einstellungen am Camcorder entsprechend ändern. Im Zweifelsfall schauen Sie dazu in der Bedienungsanleitung zu Ihrem Gerät nach.
  • Wenn alles soweit funktioniert, können Sie nun mit Ihrem Camcorder Videos analoger Videoquellen problemlos aufzeichnen und digitalisieren, ohne dafür den Computer verwenden zu müssen. Natürlich brauchen Sie diesen aber trotzdem, wenn Sie die aufgezeichneten Videodateien nachbearbeiten, oder auf eine DVD brennen möchten.

Kommentare