Foto: Shutterstock.com

Google Brille - Hightech für die Zukunft?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:54
Sind die Zeiten bald vorbei, wo wir in unseren Taschen nach den klingelnden Handys suchen?
Wenn es nach Google geht ja, denn in Zukunft sollen wir unsere Smartphones, ähnlich einer Brille, auf der Nase tragen. Als Google sein ambitioniertes Projekt "Google Glass" der Öffentlichkeit präsentierte, wirbelte dies ziemlich viel Staub in der IT-Branche auf.

Google will mit einer Art Brille die Technologie der "augmented reality", was vereinfacht dargestellt bedeuten würde, unser Blickfeld wird zu einem großen Bildschirm mit dynamischem Hintergrund, auf den Markt bringen. Bisher kannte man so etwas nur aus Science-Fiction-Filmen, doch wurde diese Technologie bereits auch schon bei einigen Smartphones getestet.

Was kann die Google Brille?

  1. Die Google Brille soll unsere Smartphones ersetzen bzw. deren Funktionsumfang erweitern und verfügt somit über ein eigenes Betriebssystem. 
  2. Internet könnte über UMTS oder 4-G-Anbindung erfolgen bzw. für die Wegfindung könnte ein GPS-Modul integriert sein und gesteuert wird das ganze System via Spracheingabe. 
  3. Die Brille soll für seine Besitzer ein ständiger Begleiter im Alltag sein. Bereits nach dem Aufstehen wird sie aufgesetzt und nach einem Blick durch das Fenster werden etwa aktuelle Wetter-Infos angezeigt. 
  4. Es werden Nachrichten eingeblendet und natürlich erhältst du auch eingehende Anrufe und Mitteilungen. 
  5. Zudem gibt es noch Routenplanung und Freunde, die in der Nähe mit der Google Brille unterwegs sind, werden auch noch gleich angezeigt. 
  6. Die Brille soll uns somit sofort mit aktuellen Daten versorgen, was Google auch in einem Video zeigt.


Chancen und Risiken der Google Brille

  1. Google will laut einem Statement die Technologie den Menschen bei Bedarf sofort nutzbar machen, was man mit dem "Project Glass" realisieren will. 
  2. Mit der medialen Veröffentlichung will Google natürlich auch die Akzeptanz der Bevölkerung testen, denn es wäre ein technologischer Meilenstein. 
  3. Dennoch ist gerade der Umstand des Datenschutzes kritisch zu betrachten, denn jeder Nutzer wäre von jedem anderen Träger der Google Brille lokalisierbar. 
  4. Dennoch würde die Brille auch viele Vorteile bringen, denn Informationen wären noch schneller greifbar. 
  5. Laut New York Times sollt die Google Brille noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und zwischen 250 und 600 US-Dollar kosten. 
  6. Experten in der Branche vermuten aber, dass zwar die Ansätze sehr gut sind, die Technologie, aber noch nicht ausgereift ist.

Kommentare