Foto: Shutterstock.com

Google Glasses Projekt - Worum geht's?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Google Project Glass wird die Welt komplett auf den Kopf stellen.

Google Project Glass wird die Welt nicht nur komplett auf den Kopf stellen, es bietet einem zudem undenkbare Möglichkeiten der Verknüpfung des täglichen Lebens. Noch weniger muss und noch mehr kann erreicht werden und das mit einer einzigen Brille. Worum es bei diesem Projekt genau geht, wird hier erklärt!

  • Anfang 2012 wurde die Brille erstmals in einem Video auf Youtube präsentiert.
  • Anfang 2013 sollen diese Brillen zunächst für Entwickler käuflich zu erwerben sein.
  • Ende 2013 oder Anfang 2014 soll Googles Project Glass für jeder man erhältlich sein.
  • Die Brille soll im Übrigen auch mit einer normalen Brille kombinierbar sein.
  • Steuerbar soll die Brille zudem neben der Stimme auch mit Kopfbewegungen sein.

Das ist Google Glass

  • Google Project Glass bezeichnet eine Brille, welche lediglich ein Gestell besitzt, an welchem ein kleines Display befestigt ist, das bei einem Blick nach oben einem Daten, Informationen usw. in sein Sichtfeld einblendet.
  • Dadurch hat man die Möglichkeiten, wie auf dem Handy einen kompletten Stadtplan vor sich zu sehen, inklusive Wegbeschreibung.
  • Telefonieren, SMS schreiben, Fotografieren, Daten wie das Wetter oder den Terminkalender abzurufen, funktioniert dann ohne eine Handbewegungen jedoch mit der Stimme.
  • Sieht man unterwegs ein Plakat und möchte sich z.B. dafür ein Konzertticket sichern, geht dies nun mühelos, da die Brille mit dem Internet verbunden ist, und alles in wenigen Sekunden erledigt.
  • Auch kann man andere an seiner Sicht teilhaben lassen oder man erfährt, wenn und wo sich ein Freund gerade aufhält.
  • Ruft ein Kontakt gerade an, wird dies auf dem Sichtfeld erkennbar sowie ein Ton ist zu hören.
  • Mit einer einfachen Anweisung kann man so telefonieren und das auch als Videotelefonie.

Kommentare