Foto: Shutterstock.com

iPhone 4 aktivieren? - So funktioniert's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:54
Die nachfolgende Anleitung erklärt genau, wie Du vorgehen musst!

Das kompakte Smartphone aus dem Hause Apple kann mittlerweile in der vierten Ausführung in Anspruch genommen werden. Gerade für technisch weniger begabte Personen kann sich die Aktivierung unmittelbar nach dem Erhalt des Gerätes mitunter schwierig gestalte. Die nachfolgende Anleitung erklärt genau, wie Du vorgehen musst!

  • iPhone 4
  • USB- und Ladekabel aus dem Lieferumfang
  • kleine Metallklammer aus der Verpackung
  • eigene SIM-Karte
  • iTunes

  1. Anfangs sollte das iPhone 4 aus der Verpackung entnommen werden, um alle weiteren Schritte durchführen zu können. 
  2. Anschließend muss die sich ebenfalls in der Packung befindliche kompakte Metallklammer herausgenommen werden, da selbige für das Einsetzen der SIM-Karte in das Smartphone benötigt wird. Hierbei muss behutsam das spitze Ende der Klammer an der rechten Außenseite des iPhone 4 gedrückt werden. Nun sollte sich eine Einschubleiste öffnen, welche Platz für die SIM-Karte bietet. Mit geringem Kraftaufwand kann die SIM-Karte dann in das Gerät geschoben werden. Um die Einheit zu schließen, muss die Einschubleiste zurückgedrückt werden.
  3. Nun wird die Software iTunes benötigt, die, wenn noch nicht vorhanden, auf dem PC-System oder auch Mac installiert werden muss!
  4. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Installation muss das dem Lieferumfang beiliegende USB-Kabel zur Hand genommen und an der USB-Schnittstelle des jeweiligen PCs oder Macs sowie dem iPhone 4 angeschlossen werden. 
  5. Nun sollte sich die Anwendung iTunes automatisch öffnen. 
  6. Da das kompakte Gerät unzählige Möglichkeiten bietet, lassen sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt Deine eigenen Kontakte, Musik-Sammlungen oder Kalender-Inhalte auf das Smartphone übertragen. Alles, was hierfür getan werden muss, sind die jeweiligen Daten auszuwählen und unten rechts im Fenster auf die Schaltfläche "Anwenden" zu klicken. 
  7. Wenn Du bislang noch keine Erfahrungen mit der Software iTunes oder dem Synchronisierungs-Prozess im Allgemeinen sammeln konntest, empfiehlt es sich, die praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung des Herstellers auf seiner offiziellen Seite in Augenschein zu nehmen!

Kommentare